Kreuztal macht 2014 mehr als zehn Millionen Defizit

Kreuztal..  Das Haushaltsjahr 2014 hat schlechter abgeschnitten, als es geplant war: Kämmerer Michael Kass legt dem Rat der Stadt zu seiner Sitzung am Donnerstag, 23. April, ab 17 Uhr im Schulungsraum des Feuerwehrhauses den Jahresabschluss für das vorige Jahr vor. Dem ist zu entnehmen, dass das vorgesehene Defizit um 1,7 Millionen Euro höher ausgefallen ist – es liegt bei 10,4 Millionen Euro. Zwar sind bei den Zuweisungen von Bund, Land und Gemeindeverbänden 1,1 Millionen Euro mehr geflossen. Doch mussten mehr Rückstellungen für aktive und pensionierte Beschäftigte vorgenommen werden; dagegen wurde bei den Zinsaufwendungen gespart, weil auf dem kommunalen Kapitalmarkt besonders günstige Bedingungen herrschen. Der Liquiditätsabbau beträgt 6,5 Millionen Euro; übrig sind nunmehr 5,5 Millionen Euro.

Weiter beschäftigt sich der Rat mit der erneuten Berufung von Stadtbrandinspektor Berthold Braun als Chef der Feuerwehr für weitere sechs Jahre, mit der Neuordnung der Naturparke in Südwestfalen und der Umgestaltung des Roten Platzes.