Kostenfreies WLAN soll in Kürze kommen

Siegen..  Geht es nach dem Willen der Verwaltung, könnte es in Kürze kostenfreies WLAN in der Innenstadt geben. Laut Werbenutzungsvertrag soll Ströer DSM drei Hotspots der Telekom auf dem Bahnhofsvorplatz freischalten. Weitere Hotspots sollen in fünf von maximal zehn Plakatvitrinen integriert werden, die das Unternehmen aufstellt.

Aufwendungen sollen der Stadt nicht entstehen: „Die Kosten für die benötigte Hardware, den Anschluss an Strom- und Datennetz sowie den laufenden Betrieb der Hotspots übernimmt die Firma Ströer DSM“, heißt es in einer Vorlage, die der Stadtentwicklungsausschuss als erstes politisches Gremium in seiner Sitzung am Donnerstag, 23. April, erörtert. Und, noch wichtiger: Die Stadt könne „bei Missbrauch nicht im Sinne der Störerhaftung in Anspruch genommen werden“.

Wer im Sendebereich der Hotspots surfen will, gibt seine Mobilfunknummer ein. Dann erhält der Nutzer per SMS eine Zugangskennung und kann eine Stunde lang online sein.