Hybrid-Autos als neue Dienstwagen

Siegen-Wittgenstein..  Saubere Energie, angenehmes Fahren und ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz – mit dem routinemäßig anstehenden Austausch von Fahrzeugen setzen Landrat Andreas Müller und die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein jetzt ganz bewusst ein klares Zeichen für einen schonenden Umgang mit der Umwelt. Die beiden Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge vom Typ Audi A3 e-tron ergänzen ab sofort die Fahrzeugflotte des Kreises.

Einen der beiden e-trons nutzt der Landrat als Dienstfahrzeug: „Da ich persönlich sehr viele Kurzstreckenfahrten in Siegen-Wittgenstein absolviere, kann ich die Vorteile der Elektromobilität voll ausschöpfen und den Wagen sehr CO2-sparend fahren“, so Müller. Die neuen Fahrzeuge ersetzen ältere Dieselfahrzeuge der Mittel- und Oberklasse.

„Der zweite e-tron steht allen Mitarbeitern der Kreisverwaltung für Dienstfahrten zur Verfügung“, unterstreicht Dezernentin Helge Klinkert. Im reinen Batteriebetrieb reicht der Akku des A 3 e-tron für rund 50 Kilometer, während die Gesamtreichweite 940 Kilometer beträgt.