HTS wird Kreuztals neue Grenze zum Kreis Olpe

Kreuztal..  Die Stadtgrenze zwischen Kreuztal und dem nördlichen Nachbarkreis wird im Bereich Krombach und des Olper Stadtteils Altenkleusheim neu gezogen. Dies ist das Ergebnis eines Flurbereinigungsverfahrens der Bezirksregierung Arnsberg. Dem Rat der Stadt Kreuztal liegt der Änderungsvorschlag zu seiner Sitzung am Donnerstag, 26. Februar, ab 17 Uhr im Schulungsraum des Feuerwehrgerätehauses Leystraße vor.

Derzeit ist es noch so, dass die Waldgenossenschaften Krombach und Altenkleusheim über Flächen beiderseits der Hüttentalstraße (B 54 neu ) verfügen. Diese historisch gewachsene Aufteilung, die seit Fertigstellung der HTS vor neun Jahren unpraktisch geworden ist, soll nun „angepasst“ werden, damit die Krombacher künftig alle Waldflächen auf Kreuztaler Stadtgebiet bekommen, die Altenkleusheimer wiederum die Parzellen, die auf der Olper Seite der HTS liegen.

Obwohl Kreuztal im Zuge des Gebietstausches „eine geringe Fläche“ an die Gemeinde abgibt, ändert sich an der Größe des Stadtgebiets nichts: Der Grundstückstausch sei flächengleich, heißt es in der Vorlage zum Rat. Die beteiligten Kommunen Wenden und Olpe haben der neuen Grenze bereits zugestimmt. Nun fehlt noch das Einverständnis des Kreuztaler Rats. Weil sich mit der Gemeindegrenze auch die Kreisgrenze zwischen Siegen-Wittgenstein und Olpe verändert, wird der Kreistag ebenfalls zustimmen müssen.