Hörsaal-Anbau für Uni an Karstadt Siegen im Verzug

Dieses Archivbild zeigt Karstdt und den Schlossplatz von oben.
Dieses Archivbild zeigt Karstdt und den Schlossplatz von oben.
Foto: WP
Sparkassen-Chef Wilfried Groos ist zuversichtlich, dass der Hörsaal-Anbau der UniSiegen am Karstadthaus trotz Verzögerung des Baubeginns wie geplant zum Sommersemester 2016 eröffnet wird.

Siegen..  Die Arbeiten konnten indes bislang nicht beginnen, da noch Vertragsdetails mit Karstadt zu klären sind. „Alle Signale, die wir aus dem Hause Karstadt erhalten, zeigen, dass an der Grundsatzentscheidung nicht gerüttelt wird und wir den Termin halten“, so Groos. Die Verantwortlichen des Kaufhauskonzerns seien derzeit „mit vielen anderen Dingen beschäftigt“, spielt der Sparkassenchef auf die wirtschaftliche Lage und den Konzernumbau an.

Wirtschaftliche Chance fürs Kaufhaus

Der Hörsaal-Anbau ist ein Teil des Projekts Campus Unteres Schloss. Vor der Karstadt-Fassade Richtung Schlossplatz soll ein Vorbau in fast gleicher Höhe und einer Tiefe von etwa 7,80 Meter errichtet werden. Im Obergeschoss sind zwei Hörsäle mit mindestens 300 Plätzen und Nebenräumen geplant. Die Universität soll laut Groos auch die obere Etage des Warenhauses anmieten. Dort werden dann neben Teilen der Hörsäle Veranstaltungsflächen und ein Mensabereich eingerichtet.

Karstadt könnte darin eine betriebswirtschaftliche Chance sehen, den Standort Siegen zu halten. Die Filiale stand laut diversen Medienberichten auf inoffiziellen roten Listen des Konzerns. In dem Teileinzug der Uni könnte jetzt die Konzernleitung eine Möglichkeit sehen, die Filiale in schwarze Zahlen zu führen.

Eine regionale Investorengruppe, an der der Siegener Bauunternehmer Quast und die Sparkasse Siegen beteiligt sind, hatte die Karstadtimmobilie 2013 erworben und vermietet seitdem die Flächen an Karstadt. Diese Mietzahlungen dürften sich durch die Abgabe der Ebene im Obergeschoss verringern. Durch den Teileinzug der Uni würden Studenten für eine Belebung sorgen, das Warenhausangebot könnte entsprechend den studentischen Bedürfnissen angepasst werden.

Folgen Sie und auch auf Facebook .

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE