Hörbuch-Hit sind die „Drei ???“

Burbach..  Die Gemeindebücherei Burbach sieht sich bestens aufgestellt – analog wie digital. Mehr als 9000 Besucher haben die Einrichtung aufgesucht und der Bibliothek über 54 000 Ausleihen beschert. „Damit haben unsere rund 13 000 Medien statistisch gut vier Mal komplett die Bibliothek verlassen“, sagt Leiter Thomas Vitt, „und der Umsatz hat sich weiter leicht erhöht.“ An jedem Öffnungstag wurden von den durchschnittlich 50 Besuchern über 300 Medien entliehen.

Bald gibt es auch Spielfilm-DVDs

Wesentlichen Anteil am Erfolg hat der Medienmix aus Büchern, Zeitschriften, Comics, Hörbuch- und Musik-CDs. Bewährte Belletristik-Reihen bekannter Autoren werden ebenso zuverlässig in Fortsetzung gekauft wie die meisten Romane und Sachbücher von den Bestsellerlisten. Aktuelle Informationen aus fast allen Lebensbereichen liefert eine bunte Palette an über 60 abonnierten Zeitschriften. Ein umfangreiches und gepflegtes Sondersammelgebiet ist die heimatkundliche Literatur. Hier erwirbt die Bücherei nahezu sämtliche Publikationen (auch Periodika, Karten, DVDs), die sich mit dem Siegerland und angrenzenden Regionen befassen. Die 1500 Hörbuch-CDs wurde 12 000 Mal ausgeliehen. Spitzenreiter in der Nachfrage sind die über 150 „Drei- ???“-Hörbücher. Neu in ihr Medienangebot aufnehmen will die Bibliothek im Laufe dieses Jahres Spielfilm-DVDs für Erwachsene und Kinder. „Dafür geben wir gerne 4000 Euro aus und kaufen etwa 250 angesagte Streifen“, sagt Vitt, der damit einen Wunsch der Nutzer erfüllt.

Über den Bibliotheksverbund „Onleihe 24“ hat die Gemeindebücherei Burbach ihren Nutzern die Zugangsberechtigung per Internet zu einem stetig wachsenden Pool an elektronischen Medien verschafft. Eine zusätzliche Gebühr wird dafür nicht erhoben. Mit der normalen Ausleihgebühr von sechs Euro kann sich ein Erwachsener zwölf Monate lang nicht nur aus dem Bestand der Burbacher Bibliothek vor Ort bedienen, sondern diese auch als virtuelle eMedien-Zweigstelle der „Onleihe24“ rund um die Uhr von zu Hause aus nutzen.

„Mit einem derart günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis für die Bürgerinnen und Bürger steht die Gemeindebücherei Burbach im Kreis Siegen-Wittgenstein klar an der Spitze“, stellt Bürgermeister Christoph Ewers fest. „Selbst wenn der Unterhalt einer solchen Einrichtung eine freiwillige kommunale Aufgabe ist, rechtfertigt die Attraktivität und Beliebtheit der Bibliothek die jährlichen Ausgaben von rund 100 000 Euro.“

Für Schüler und Eltern

Kinder und Jugendliche stellen etwa die Hälfte der Entleiher. Regelmäßige Besuche der Burbacher Grundschulklassen und spezielle Aktionen wie die Bücherei-Schnupperstunde oder der Sommerferien-Lesespaß dienen der Leseförderung der Schüler und der Medienberatung der Eltern. Thomas Vitt: „Ein zeitgemäßes, nachfrageorientiertes Medienangebot ist der Schlüssel zum Erfolg.“,