Helmut Angst gewählt

Weidenau/Paderborn..  Mit seiner konstituierenden Sitzung nahm der Kirchensteuerrat im Erzbistum Paderborn kürzlich seine Arbeit auf und ging damit in die zehnte Amtsperiode.

Unter den neuen Mitgliedern im Gremium ist auch Helmut Angst, geschäftsführender Vorsitzender des Kirchenvorstands der Pfarrei Heilig Kreuz in Weidenau.

Stundung von Kirchensteuern

Er ist bei der Verbandsversammlung für die Region Siegerland/Südsauerland in dieses Gremium gewählt worden. Pfarrer Karl-Hans Köhle und die Mitglieder des Kirchenvorstands freuen sich über die Wahl. „Es ist eine Ehre für unsere Kirchengemeinde und unseren Pastoralverbund, dass wir nach dem Ausscheiden von Konrad Kruse aus Freudenberg wieder in diesem Gremium vertreten sind. Wir gratulieren Helmut Angst und wünschen ihm gute Erfahrungen“.

Der Kirchensteuerrat legt den Kirchensteuer-Hebesatz fest und bestimmt damit die Höhe der Kirchensteuer, er stellt Richtlinien für die Verteilung der Kirchensteuer auf und entscheidet über Anträge auf Erlass beziehungsweise Stundung von Kirchensteuern.