Heißhunger auf Kompetenz vor Ort

Siegen..  „Es ist angerichtet“ heißt es auf der Einladung zum Medien- und IT-Tag (M.it.tag). Am 11. Juni soll es im Foyer der Siegerlandhalle um die Themen Hardware, Software, Informationstechnologie, Medien und digitale Kommunikation gehen. Mehr als 35 Aussteller aus 25 Branchenbereichen präsentieren ihr Angebot.

„Wir wollen die Flagge für IT und Medien hochhalten“, sagt Patrick Schulte von der Billiton GmbH. Die Unternehmer würden nicht sehen, dass die Region zahlreiche Kompetenzen habe und würden Aufträge oftmals nach außen vergeben. Die Messe gebe den Unternehmern die Möglichkeit, das zu zeigen: „Wir können Medien und IT“, sagt Patrick Schulte. Die Messe solle für Themen aus der Branche sensibilisieren und mögliche Partner erreichen. Daher hoffe man, dass zahlreiche Unternehmer den Weg in die Siegerlandhalle finden. „Wir müssen die Region für die Zukunft aufstellen. Die Digitalisierung findet zunehmend im Alltag statt, das muss auch die Unternehmer interessieren“, sagt Ulf Lück von conception. Die Welt verändere sich und man müsse sich mit verändern und neue Arbeitsmodelle erschaffen. Hermann-Josef Droege zeigt sich erfreut über die Initiative, die schon seit mehreren Jahren läuft. Gemeinsam habe man aus jeder Veranstaltung dazugelernt, versichert er.

Los gehe es am 11. Juni um 10 Uhr. Landrat Andreas Müller eröffnet die Messe offiziell um 13 Uhr. Initiiert wird die Messe von den Firmen Billiton GmbH, Hees IT Systemhaus sowie Schäfer IT-Systems, conception und dem Druckhaus Kay. „Wichtig ist uns, dass der M.it.Tag noch bunter, lebendiger und interaktiver wird“, so Ulf Lück. Deswegen sind in diesem Jahr auch wieder spezialisierte Kleinunternehmen mit dabei. Bis 19 Uhr können Unternehmer, aber auch angemeldete Studenten die Messe besuchen. Um 17 Uhr wird zudem der Best-of-Digital-Award verliehen.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE