Gute Nachricht II

An dieser Stelle erzählte ich am Dienstag unter dem Titel „gute Nachricht“ von einer alten Dame, die Dank einer ehrlichen Frau aus Siegen ihr Portemonnaie zurück bekommen hat. Eine Leserin schrieb mir daraufhin, dass sie sich angesichts der schrecklichen Nachrichten auf der Welt angewöhnt hat, den Tag mit positiven Gedanken zu beenden. Vor dem Schlafengehen ruft sie sich die schönen Erlebnisse vor Augen, seien sie noch so klein. Zum Beispiel: Dass die Tage derzeit wieder länger werden. Zaghaft zwar, aber spürbar. Diese Idee finden wir charmant. Schicken Sie Ihre guten Nachrichten – seien sie noch so klein.
siegen@westfalenpost.de

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE