Gemischter Chor wird 40 Jahre alt

Helberhausen..  Die „Eintracht“-Chöre Helberhausen haben in der Turnhalle ihr Winterfest gefeiert. Die beiden gastgebenden Chöre unter dem Dirigat von Gottfried Herrmann, „Choreffekt“ Heinsberg unter der Leitung von Bernd Schneider und der MGV „Einigkeit“ Herzhausen unter dem Dirigat Matthias Merzhäuser gestalteten den Abend mit Liedvorträgen.

Vorsitzender Karl-Herbert Dornhöfer ehrte für 40 Jahre aktives Singen Brunhilde Haberkamm, Erika Jung, Helga Uebach, Anneliese Roth, Helene Roth, Anneliese Klein, Christel Birkholz und Margret Leiendecker; sie sind alle Sängerinnen der ersten Stunde — der gemischte Chor feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen. Auf 40 Jahre Vereinszugehörigkeit können Helga Schwarzpaul, Gretel Lehnhof, Helene Menn, Ingrid Cramer und Heidi Koch zurückblicken. Seit 50 Jahren ist Günter König dem Verein treu.

Festkonzert am 15. März

Höhepunkte des Abends waren die vorgetragenen Stücke und Sketche der Vereinsmitglieder, unter anderem wurde die Geschichte vom „Aschenputtel“ in Kurzform szenisch dargeboten. Der Abend klang mit Tanz und Musik von Alleinunterhalter „Manni“ aus. Bei der Tombola war der Hauptpreis eine Drei-Tages-Busreise.

Das Festkonzert zum 40-jährigen Bestehen des gemischten Chors findet Sonntag, 15. März, 15.30 Uhr im Gebrüder-Busch-Theater in Dahlbruch statt. Als Mitgestalter wurde das Akkordeon-Orchester Siegerland unter der Leitung von Gerhard Hauptmann gewonnen. Am 15. August findet in Helberhausen ein kleines Sängerfest mit befreundeten Chören statt.