Fußballer soll Gegner geschlagen und gewürgt haben

Die Polizei ermittelt gegen einen Fußballer der Kreisliga B.
Die Polizei ermittelt gegen einen Fußballer der Kreisliga B.
Foto: Joachim Kleine-Büning
Was wir bereits wissen
Die Polizei ermittelt gegen einen Fußballspieler (19) der Kreisliga B. Er soll nach dem Spiel in die Kabine des Gegner gegangen und einen anderen Fußballer (22) geschlagen und gewürgt haben.

Freudenberg.. Das Siegener Kriminalkommissariat 4 ermittelt gegen den 19-jährigen Fußballspieler wegen gefährlicher Körperverletzung. Nach derzeitiger Erkenntnislage der Polizei soll er am Sonntagnachmittag in Freudenberg am Sportplatz "In der Wending" gegen 14.45 Uhr nach einem dort Fußballspiel der Kreisliga B im Anschluss an eine zunächst verbale kleine Auseinandersetzung zusammen mit zwei oder drei seiner Mannschaftskameraden in die Umkleideräume des SV Fortuna Freudenberg II eingedrungen sein und dort einen 22-jährigen Spieler von Fortuna Freudenberg II geschlagen und gewürgt haben.

Mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus

Der durch den Angriff verletzte 22-jährige Freudenberger wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Er wurde dort ambulant behandelt.

Die Polizei war mit insgesamt vier Streifenwagen vor Ort im Einsatz. Die Personalien der Mittäter beziehungsweise Mannschaftskameraden des 19-Jährigen, die an dem körperlichen Angriff auf den Fortuna-Spieler beteiligt waren, stehen aktuell noch nicht fest. Die Polizei ermittelt jedoch auch gegen sie.

Folgen Sie der Westfalenpost Siegen auch auf Facebook .