Das aktuelle Wetter Siegen 3°C
Campus

Forscherteam der Uni Siegen sucht elementare Antworten

17.08.2012 | 21:00 Uhr
Forscherteam der Uni Siegen sucht elementare Antworten
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) richtet richtet in der theoretischen Experimentalteilchenphysik an der Universität Siegen eine neue Forschergruppe zum Thema „Quark Flavour Physics and effective Field Theories“ ein. Für die Dauer von drei Jahren stehen rund 1,2 Millionen Euro zur Verfügung. Das Foto, aufgenommen im Sommer 2012, Bild zeigt die Forschergruppe (v. l.): Prof. Dr. Alexander Khodjamirian, Prof. Dr. Thomas Mannel, Prof. Dr. Alexej Pivivarov, Prof. Dr. Gudrun Hiller, Dr. Tobias Huber, Prof. Dr. Thorsten Feldmann, Dr. Björn Lange und Prof. Dr. Nikolaj Uraltsev.Foto: Universität Siegen

Siegen.   Die Universität Siegen erhält 1,2 Millionen Euro für eine neue Forschergruppe im Bereich der theoretischen Elementarteilchenphysik. Wie die Pressestelle mitteilte, hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) die Einrichtung der Forschergruppe zum Thema „Quark Flavour Physics and effective Field Theories“ bewilligt.

Angelegt ist das Projekt auf zunächst drei Jahre. Im Anschluss besteht eine Option zur Verlängerung um 36 Monate. Projektleiter ist Prof. Dr. Thomas Mannel, Prorektor für strategische Hochschulentwicklung der Universität Siegen. Das Team wird sich mit den elementaren Bausteinen der Materie, den Quarks, befassen. „Nach derzeitigem Kenntnisstand gibt es sechs unterschiedliche Quark-Sorten, sogenannte Flavours“, heißt es weiter. „Flavour“ ist das englische Wort für „Geschmack“.

Aus den Wechselwirkungs- und Umwandlungsprozessen von Quarks verschiedener „Flavours“ können wichtige Erkenntnisse gewonnen werden – etwa darüber, woher der Überschuss von Materie relativ zur Antimaterie im Universum kommt oder wie die Teilchen ihre Massen erhalten. In der Forschergruppe soll auch der Zusammenhang der „Quark Flavours“ mit der kürzlichen Entdeckung am Kernforschungszentrum CERN in Genf – die sehr wahrscheinlich das schon lange vermutete Higgs-Teilchen ist – untersucht werden.

Die Beschreibung der Natur bei kleinsten Abständen erfolgt im Rahmen des Standardmodells der Elementarteilchenphysik. „Dieses Modell ist sehr erfolgreich“, schreibt die Uni-Pressestelle. Es werde aber angenommen, „dass es nicht die fundamentale Theorie der Natur darstellt“. Das neue Forscherteam soll deshalb auch Rechnungen vornehmen, die präzise Vorhersagen von Prozessen der verschiedenen Quark-Flavours machen. Zusammen mit den laufenden Experimenten am CERN und am KEK (high Energy Accelarator Research Organisation) im japanischen Tsukuba könnten damit „erste Hinweise auf eine noch fundamentalere Theorie als das Standardmodell gefunden werden“.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
März – Zwei Drittel des Regens an den letzten drei Tagen
Wetter
Wetterfrosch Willi Bürger hat auch in diesem Monat die Daten von der Wetterstation am Oberen Schloss für diese Zeitung zusammengestellt.
Christofferhaus in Siegen ist insolvent
Pflegezentrum
Nach Belegungsstopp im Sommer 2014 und sinkender Auslastung befindet sich das Pflegezentrum in finanzieller Schieflage. Ein Sanierungsplan soll...
Opelfahrer rutscht auf glatter Straße in Gegenverkehr
Polizei
Unfälle auf glatter Straße, einen gestohlenen Sparfachschrank in Helberhausen und durchwühlte Klassenzimmer in Oberfischbach, meldet die Polizei in...
Nach Sturm – Forstamt warnt vor Spaziergang im Wald
Wald
Im Wald in Siegen-Wittgenstein besteht derzeit Lebensgefahr. Das Forstamt warnt dringend vor Spaziergängen. Einzelne Bäume könnten jederzeit umfallen.
Autofahrer soll versucht haben, drei Männer zu überfahren
Polizei
Die Polizei sucht einen älteren Mann, der mit seinem Auto mit Absicht fast drei Männer angefahren haben soll. Das Kennzeichen beginnt mit SI-HX.
Fotos und Videos
Abi 2015 in Siegen
Bildgalerie
Party
Flug in Stratosphäre
Bildgalerie
Wetterballon
Babyleichen-Prozess in Siegen
Bildgalerie
Gericht
Archäologen im Unteren Schloss
Bildgalerie
Ausgrabungen
article
6993115
Forscherteam der Uni Siegen sucht elementare Antworten
Forscherteam der Uni Siegen sucht elementare Antworten
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-siegen-kreuztal-netphen-hilchenbach-und-freudenberg/forscherteam-der-uni-siegen-sucht-elementare-antworten-id6993115.html
2012-08-17 21:00
Nachrichten aus Siegen, Kreuztal, Netphen, Hilchenbach und Freudenberg