Flick-Disco für den guten Zweck

Innerhalb von 33 Minuten waren die rund 800 Eintrittskarten für die Wiederauflage der Flick-Disco am Samstag in Kreuztal verkauft. Der Vorverkauf im Kutscherhaus brauchte keine große Werbung. Samstagmorgen dann der große Aufbau in der Otto-Flick- Halle: 60 Helfer bereiten die Halle für das Event am Abend vor. Ab 19 Uhr der Einlass: AC/DC, Rolling Stones, Queen, ZZ-Top und vieles aus den 60er bis 80er Jahren dröhnte aus den Boxen. Mit dem Song der damaligen Erkennungsmelodie von DJ Atlantis (Roland Knebel) füllte sich die Tanzfläche schnell. Rund 60 freiwillige Helfer waren am Abend beschäftigt, um das Feiervolk zu versorgen. „Es ist eine begeisternde Party und die Besucher kommen auch diesmal bei der 4. Flick-Party voll auf ihre Kosten“, sagten Veranstalter Gerhard Alfes und Julian Benito-Rabenort. Bis in den Morgen wurde getanzt, geschwoft und abgerockt. Die Einnahmen gehen an die Ambulante Hospizhilfe Kreuztal, das Schulranzenprojekt Mutter und Kind in Not sowie an den MS-Kreis Siegen-Wittgenstein. Foto: Jürgen Schade