Filmporträt über Siegen-Wittgenstein

Siegen-Wittgenstein..  Achtung! Ruhe bitte! Und Aufnahme. Diese Worte waren in Siegen – Wittgenstein im Jahr 2010 an den unterschiedlichsten Drehorten zu hören, denn die in Siegen ansässige Filmproduktion mundus.tv drehte einen rund 45minütigen Dokumentarfilm zu der ältesten Montanregion Europas.

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Kreises Siegen-Wittgenstein wurde nun der Dokumentarfilm „Siegen-Wittgenstein, Wo Tradition modern ist“ neu aufgelegt.

Wittgensteiner meckern über Namen

Der Kreis entstand aufgrund des Sauerland/Paderborn Gesetzes am 1. Januar 1975 durch Zusammenfassung der Gemeinden Bad Berleburg, Burbach, Erndtebrück, Freudenberg, Hilchenbach, Kreuztal, Laasphe, Netphen, Neunkirchen, Siegen und Wilnsdorf. Die Rechtsvorgänger, die Kreise Siegen und Wittgenstein wurden aufgelöst. Die Unzufriedenheit der Bevölkerung im Wittgensteiner Land mit dem als einseitig empfundenen ursprünglichen neuen und alten Kreisnamen Kreis Siegen führte am 1. Januar 1984 zu dessen Umbenennung in „Kreis Siegen-Wittgenstein“.

„Wir haben uns zum Ziel gesetzt, mit der Kamera einen umfassenden, möglichst authentischen und wahrhaftigen Blick auf unsere Region zu werfen“, so mundus.tv Inhaber Alexander Fischbach. Es habe in den vergangenen Jahren einige TV-Dokumentationen über das Siegerland gegeben. Die Produktionen hätten indes einen „relativ oberflächlichen Blick auf die Region“ geworfen. Fischbach ist überzeugt, es besser gemacht zu haben. „Dieser Dokumentarfilm zeichnet ein Bild von unserer Region in den Bereichen Geschichte, Wirtschaft und Tourismus.“ Dazu bereiste das Filmteam sieben Monate lang das Kreisgebiet in alle Himmelsrichtungen und lichtete über 30 Drehorte ab.

Interviewpartner kommen zu Wort

Ob keltische Spuren auf Hohenroth, idyllische Landschaften, hochmoderne Industriebetriebe der Stahlgewinnung- und Verarbeitung bis hin zu touristischen Highlights. All das wurde zu einem Dokumentarfilm zusammengestellt. Zu Themenschwerpunkten kommen kompetente Interviewpartner zu Wort. Der Kreis Siegen-Wittgenstein gehört nicht nur zu den waldreichsten Landschaften der Bundesrepublik. Er hat eine bewegte Geschichte und gilt als älteste Montanregion Europas. Auf der filmischen Reise kann man erfahren, das sich hier vor vielen tausend Jahren die Kelten niedergelassen haben und weshalb diese Region die älteste Industriegeschichte Mittel-Europas geschrieben hat. Durch den Reichtum an Eisenerz entwickelte sich das Siegerland früh.

Weitere Themen sind unter anderem die Grube Altenberg in der Nähe von Müsen, die etwa um 1700 erstmalig erwähnt wurde, der international als Baudenkmal beachtete historische Stadtkern von Freudenberg, der Bau der Obernautalsperre als größtes Trinkwasserreservoir der Region und vieles mehr.