Feuerwehr rettet festgefrorenen Schwan

Kein Grund zur Sorge – dieser Schwan ist aus Plastik
Kein Grund zur Sorge – dieser Schwan ist aus Plastik
Was wir bereits wissen
Ein Spaziergänger hat am Montagmorgen einen festgefrorenen Schwan gemeldet. Der Feuerwehr schwante nichts Gutes...

Osthelden..  Die Feuerwehr ist am Montagmorgen zu einem dramatischen Einsatz gerufen worden: Festgefrorener Schwan auf dem Robertsweiher in Osthelden. Das jedenfalls hatte ein Spaziergänger der Leitstelle gemeldet, die Nachricht ging über den digitalen Meldeempfänger raus. Dem Disponenten an der Notrufleitung „schwante“ schon etwas, als er in der Einsatzmeldung das Wörtchen „angeblich“ ergänzte.

Zu Recht: Die Feuerwehrleute aus Osthelden und Fellinghausen fanden auf dem Gewässer einen Plastikschwan, der anstandslos auf dem Robertsweiher hungrige Kormorane von räuberischer Fischerei abhält. Zwei weitere Kollegen ziehen auf dem benachbarten Berghäuser Weiher in gleicher Mission ihre Kreise.

Zwei Hilferufe im Januar 2013

Erst im Januar 2013 hatte die Feuerwehr an einem Wochenende gleich zweimal ausrücken müssen, um am Berghäuser Weiher angeblich festgefrorene Schwäne aus ihrer misslichen Lage zu befreien.

Fazit: „Die Feuerwehr ist dankbar für jeden aufmerksamen Bürger, der helfen möchte. Doch genaues Hinschauen vor dem Hilferuf kann die Feuerwehr bisweilen vor so mancher Vergeblichkeit bewahren“, so Björn Hadem für die Stadtfeuerwehr Kreuztal.

Folgen Sie uns doch auch bei Facebook .