FDP: Rathäuser sollen auch zwischen den Jahren geöffnet bleiben

Zwischen Weihnachten und Neujahr sind viele Behörden geschlossen.
Zwischen Weihnachten und Neujahr sind viele Behörden geschlossen.
Foto: Ilka Wiese
Was wir bereits wissen
Die Siegener FDP fordert, dass die Rathäuser zwischen den Jahren nicht generell geschlossen bleiben sollen. Da gerade zu dieser Zeit die Bürger Zeit hätten für Behördengänge.

Siegen..  Die Siegener FDP-Fraktion möchte die städtischen Öffnungszeiten zur Jahreswende 2015/16 reformieren. „Die städtischen Kultureinrichtungen und auch die Rathäuser müssten sich mehr an den Bedürfnissen und Wünschen der Bürger weniger an den Interessen der Beschäftigten als an denen der Bürger orientieren“, heißt es in einer Mitteilung.

Gerade zwischen den Feiertagen hätten Bürger urlaubsbedingt mehr Zeit, Behördengänge in den Bürgerbüros zu erledigen. Auch Stadtmuseum, Stadtbücherei und Stadtarchiv sollten zwischen den Feiertagen nicht generell geschlossen haben.

„Es ist nicht einzusehen“, erklärt FDP-Fraktionsvorsitzender Klaus Volkert Walter, „dass die städtischen Institute dann geschlossen haben, wenn die Leute am ehesten Zeit haben, sie zu besuchen. Er empfiehlt den Instituten, gerade in dieser Zeit besondere Angebote zu machen, um für sich zu werben. Die städtischen Hallenbäder seien ein positives Beispiel, wie es laufen könne. Von denen sei immerhin eins geöffnet zwischen den Feiertagen.

Folgen Sie uns auch auf Facebook .