Erfolgsrezept: Musik macht Schule

Kreuztal..  576 Schülerinnen und Schüler hat die Musikschule der Stadt Kreuztal, hinzu kommen die 300 Kinder in den „Jekiss“-Chören der Grundschulen („Jedem Kind seine Stimme“). Musikschulleiter Ralf Stiebig hat das Engagement an den Grundschulen inzwischen um eine instrumentale Komponente ergänzt: In den Randstunden werden Flöten-, Gitarren- und Keyboardunterricht angeboten, angelehnt an das Landesprogramm „Jedem Kind ein Instrument“ (Jeki), an dem Kreuztal sich nicht beteiligt. „Das Zusammenspiel funktioniert wunderbar“, berichtete Stiebig im Kulturausschuss über die Kooperation der Schulen. Insgesamt, so der Musikschulleiter, sei das Jahr 2014 mit weiter steigenden Schülerzahlen „äußerst erfolgreich gelaufen“. 442 Schülerinnen und Schüler kommen aus Kreuztal.

Darüber hinaus nehmen 90 Kinder aus Hilchenbach und weitere 45 aus Siegen, Freudenberg und Olpe das Kreuztaler Angebot in Anspruch, das bereits bei den MuKi-Kursen für Kinder ab 18 Monaten einsetzt, mit der Musikalischen Früherziehung weitergeht und Instrumentalunterricht für fast alle denkbaren Instrumente einschließt. Kostenlos für „feste“ Schüler ist das Spiel im Ensemble.