Einrichtung für Jugendliche und minderjährige Flüchtlinge

Das frühere Hotel Haus Freiheit am Seelbacher Weiher
Das frühere Hotel Haus Freiheit am Seelbacher Weiher
Foto: hn
Was wir bereits wissen
  • Siegener Verein „Perspektiv“ mietet Haus der Freiheit an
  • Betreuungsangebote für benachteiligte Jugendliche und minderjährige Flüchtlinge geplant
  • Pläne für neue Nutzung des Gebäudes seit mehreren Jahren

Lindenberg/Seelbach.. Das Haus Freiheit am Seelbacher Weiher ist an einen neuen Eigentümer übergegangen, der es an den Siegener Verein „Perspektiv e. V.“ vermietet hat. Dies wurde unlängst im Freudenberger Schul- und Sozialausschuss von Bürgermeisterin Nicole Reschke mitgeteilt.

Geplant sei eine stationäre Einrichtung für benachteiligte Jugendliche sowie minderjährige Flüchtlinge mit insgesamt zwei Gruppen, sagte die Bürgermeisterin. Doch diese Planung ist bereits überholt. Vorgesehen sei nun eine Regelgruppe mit neun bis zehn Jugendlichen, wie die Perspektiv-Vorsitzende Alexandra Oerter auf Anfrage der Redaktion mitteilte: „Keine Intensivbetreuung.“ Das Konzept der neuen Einrichtung auf der Stadtgrenze zwischen Freudenberg und Siegen werde in der nächsten Sitzung des Sozialausschusses im November vorgestellt.

Bekannt ist, dass der Verein Perspektiv e.V. 2009 mit Sitz in Siegen gegründet wurde und es sich zum Ziel gesetzt hat, „Angebote für benachteiligte Jugendliche zu machen, um deren Zukunftschancen zu verbessern“, wie es auf der Internetseite heißt.

Im Vorstand sind Personen tätig, die schon im Bereich der Jugendhilfe und der Jugendberufshilfe gearbeitet haben. Darunter befinden sich zwei Sozialpädagogen, die bereits als Angestellte Projekte verantwortlich geleitet haben und über große Erfahrungen auf dem Gebiet der Jugendhilfe verfügen.

Das neue, zweite Standbein von Perspektiv e.V. werde seit Anfang des Jahres bereits für seine künftigen Zwecke umgebaut, sagte Alexandra Oerter. Es soll „zügig“ eröffnet werden, möglicherweise noch in diesem Jahr.

Einzelhandel ging nicht

Haus Freiheit direkt neben der von einem Verein betriebenen Sommerfreizeitanlage Seelbacher Weiher war bis vor kurzer Zeit ein Hotel mit Restaurant. Doch bereits seit mehreren Jahren gab es Pläne, das Gebäude samt Umfeld einer neuen Nutzung zuzuführen. Weil der im Bebauungsplan festgelegte Bestandsschutz aber ausschließlich die Ansiedlung von Gastronomie vorsah, war es schwierig, die Nutzungsänderung durchzusetzen.

So gab es weder für einen Einzelhandelsbetrieb noch für ein Unternehmen, das Wohnmobile verkaufte, oder eine Firma, die Event-Gesellschaften ausrichten wollte, den Zuschlag. Dieser wurde in Absprache mit dem Landesjugendamt schließlich dem Jugendhilfe-Verein erteilt.

Folgen Sie der Lokalredaktion Siegen auch auf Facebook.