Ein Sammler analoger Kostbarkeiten

Ferndorf..  Dieter Wörster ist ein Sammler. Und ein Konservierer. Der 55-jährige Ferndorfer sichert Zeitgeschichte. Menschen wie ihm ist es zu verdanken, dass ältere Technik – viele belächeln sie als überholt oder antiquiert – buchstäblich überlebt.

Dieter Wörster hat sich der analogen Fotografie verschrieben. Häufig ist er zum Beispiel mit seiner Zeiss Ikon unterwegs. Und: Immer wieder bringen ihm Freunde oder Kollegen Kisten mit alten Fotoschätzen vorbei – keineswegs ausschließlich fertige Abzüge. Mit seinen Gerätschaften im Keller entwickelt er auch Bilder von Negativen oder Glasplatten.

Tausende von Bildern

Der Ferndorfer hat sein eigenes System entwickelt, die Aufnahmen nach Themengebieten zu katalogisieren. Wie notwendig eine gesunde Portion Ordnung ist, zeigt ein Blick auf die Zahlen. 6000 Bilder hat Dieter Wörster selbst gemacht, 3000 Original-Negative gesammelt und 2300 Siegerland-Fotos zusammengetragen. Zudem finden sich rund 500 Ansichtskarten aus Kreuztal und Ferndorf im Archiv. Und: 300 Wilhelm-Holdinghausen-Ansichtskarten. Dieter Wörster ist ein Nachkomme des Schöpfers von Figuren wie dem Pötzpicker oder dem Schweinehund. Hollekusse Willäm, geboren 1874, war Malermeister und ein Siegerländer Original. Dieter Wörster schreibt über seinen Vorfahren aber auch: „Dass Wilhelm Holdinghausen einer der frühen Siegerländer Fotografen und zudem als Maler und Zeichner talentiert war, dürfte weit weniger bekannt sein.“ In seinem Nachlass fanden sich mehrere Bücher mit Skizzen sowie Zeichenblätter. Mit seinem Handwagen soll er über die Dörfer gezogen sein, um sich Maleraufträge zu sichern. „Bei diesen Gelegenheiten entstanden manche seltene Fotografien.“

Digitale Nachteile

„Ich will die alte Technik erhalten“, sagt Dieter Wörster. Digitale Fotografie mag praktisch sein. Allerdings hat sie in seinen Augen auch einen entscheidenden Nachteil. Aufnahmen auf Glasplatten oder Negativen sind physisch existent und bleiben es. Digitale Daten zu lesen, könnte aber bereits innerhalb weniger Jahre schwierig werden.