Ein Musical über die „coole Arche“

Netphen..  Mit tosendem Applaus wurden die Jungen und Mädchen der Grundschule Netphen belohnt, die am Freitag und Samstag das Musical „Noah und die coole Arche“ in der Georg-Heimann-Halle aufgeführt haben. Die Besucher, überwiegend Eltern, Verwandte, Omas und Opas, waren begeistert. Seit Oktober probten die Musical-Kids unter der Leitung von Konrektorin Kirsten Wüst an ihrem neuen Stück.

67 Darsteller und Sänger

Gott gibt Noah, dargestellt von Felix Flender aus der Klasse 2, den Auftrag, ein Schiff nach vorgegebenen Maßen zu bauen, das Noahs Familie und jeweils ein Paar jeder Tierart aufnehmen soll. Die Zeit wird knapp, plötzlich stürmen Tiere auf das fertiggestellte Schiff: Affen, Koalas, Pinguine, Leoparden, Löwen, Zebras und Giraffen. Als alle in der Arche sind, schließt Gott, den Carsten Wickbold, Klassenlehrer der 3a, darstellt, hinter Noah die Tür und lässt es 40 Tage und Nächte ununterbrochen regnen.

67 Kinder der Musical-AG trugen peppige Lieder in Rock-, Pop- und sogar Sambarhythmen vor. Auch Bürgermeister Paul Wagener schaute sich eine der Vorstellungen an. Erzählt wurde die Geschichte von David Schreiber (Klassenlehrer der 4a). Als Tiere verkleidet waren 18 Kinder der Schuleingangsklasse 1 und 2 sowie 14 Kinder der Klassen 3 und 4 sowie 17 Kinder, die im Chor mitsangen.

Jeden Mittwoch hat die Musical-AG in der Aula der Grundschule geübt. In den letzten drei Wochen vor der Aufführung kam dann das mittlerweile sehr eingespielte Team dazu, um Kostüme zu vervollständigen, Bühnenzubehör zu basteln und beim Aufbau in der Georg-Heimann-Halle zu helfen. Familie Richstein kümmerte sich um die Technik, Carmen Müller, Ulrike Trümper, Alexandra Neumann und Christine Merkens-Flender um Bühnendeko, Schminkhilfe und Kostüme.