Das aktuelle Wetter Siegen 15°C
Freilichtbühne

Die ewigen Streithähne sind los

18.06.2012 | 07:00 Uhr
Die ewigen Streithähne sind los
Don Camillo und Peppone zoffen sich auf der Freilichtbühne.

Freudenberg. Premierenabend mit „Don Camillo und Peppone“. Nach einem ewig währenden Kampf zweier Streithähne zwischen Linken und Katholiken endet ein mit Witz und Aktionen belegter Theaterabend zum Schluss doch noch mit viel Emotion.

Signorina Christina (gespielt von Edwina Korb), zeitlebens in dem kleinen italienischen Dorf die Lehrerin, gelingt es, mit dem letzten Atemzug den beiden Streithähnen, dem Dorfpfarrer und dem Bürgermeister, das Versprechen abzuringen, sich gemeinsam für das Gemeinwesen einzusetzen. Bis dahin allerdings liefern sich die beiden Streithähne einen erbitterten Kampf, derb und deftig, handfest und auch nur verbal.

Mit diesem Klassiker nach dem Roman von Giovannino Guareschi in der Inszenierung von Judith Behrens startete die Freilichtbühne Freudenberg am Samstag vor einer voll besetzten Tribüne in die Saison. Nach dem musikalischen Auftakt mit dem Orchester der Musikschule und dem Ensemble „Klangwerk“ ließ Bürgermeister und Schirmherr Eckhard Günther die neunjährige Dahlia den Satz ins Mikrofon sprechen: „Die 58. Spielzeit ist eröffnet“.

Der schlitzohrige Priester

Camillo, der schlitzohrige Priester und mit Frank Kölsch ideal besetzt, holt sich immer wieder Rat bei seinem Verbündeten, dem gekreuzigten Jesus und „seinem“ Herrn. Da weigert sich Camillo, den Sohn Peppones und seiner Ariana auf den Namen „Lenin“ zu taufen. Nach der Eingebung von „oben“ setzt sich Camillo schließlich selbst auf die (Tauf-)Namensliste, um den Kommunisten Peppone in Schach zu halten. Geboten wird dem Publikum ein köstlicher Spaß, der den Besuchern immer wieder Lachen und Beifall abverlangt.

Manfred Dornseifer

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Burbach geht es gut
Bildgalerie
Neujahrsempfang
Aus dem Ressort
Toter Jugendlicher in Siegen ist nicht ertrunken
Unglück
Der 17-Jährige aus Kirchen, der am frühen Samstagmorgen vergangener Woche im Naturfreibad in Seelbach tot aufgefunden wurde, ist nicht ertrunken.
Tierheim Siegen findet völlig abgemagerten, gequälten Hund
Tierquälerei
Mitarbeiter des Tierheims Siegen sind schockiert. Sie pflegen derzeit einen Hund, den sie in erbärmlichem Zustand fanden. Wo er herkommt, ist unklar.
Mann (27) in Siegen von fünf Männern ausgeraubt
Polizei
Mit einem Messer haben fünf Jugendliche in Eiserfeld am Montagabend einen Mann (27) aus Mudersbach attackiert. Sie raubten ihn aus und verletzten ihn...
Stufenlos das Ufer wechseln
Neue Ufer
Nach Oberstadt- und Bahnhofstraßenbrücke wird nun die Apollobrücke neu gebaut. Zwei Dinge werden sie deutlich von ihrer Vorgängerin unterscheiden.
Stadt erledigt Schularbeiten
Baumaßnahmen
Mehr als eine Million Euro wird die Stadt Siegen während der Sommerferien in Umbau- und Sanierungsmaßnahmen an Schulen investieren.
Fotos und Videos
Ein Tag ohne Auto
Bildgalerie
Siegtal Pur
Bauarbeiten an der HTS
Bildgalerie
Verkehr
Nacht der 1000 Lichter
Bildgalerie
Freizeit
Kinder der Nordschule Siegent
Bildgalerie
Meine Heimat
article
6776074
Die ewigen Streithähne sind los
Die ewigen Streithähne sind los
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-siegen-kreuztal-netphen-hilchenbach-und-freudenberg/die-ewigen-streithaehne-sind-los-id6776074.html
2012-06-18 07:00
Nachrichten aus Siegen, Kreuztal, Netphen, Hilchenbach und Freudenberg