Das aktuelle Wetter Siegen 15°C
Nachrichten aus Siegen, Kreuztal, Netphen, Hilchenbach und...

„Die Dinge meiner Eltern“

20.01.2015 | 00:12 Uhr

Dahlbruch. Gilla Cremer, die 2013 mit dem Drama „Mobbing“ einen eindrucksvollen Theaterabend in Hilchenbach geboten hat, kommt am Donnerstag, 22. Januar, 20 Uhr mit ihrem neuen Stück nach Dahlbruch ins Gebrüder-Busch-Theater. „Die Dinge meiner Eltern“ (Regie: Dominik Günther) heißt die Produktion, mit der sie auf den Hamburger Bühnen wieder beste Schauspielkunst bot.

Das Stück ist eine sensible Rückschau auf Jugend und Kindheit, ein Thema, das jeden betrifft, wenn er den Haushalt seiner Eltern auflösen muss. Was bleibt von unserer Geschichte? Wie stellt sich Erlebtes im Rückblick dar? Solche und ähnliche Fragen bilden den Hintergrund des von Gilla Cremer verfassten und gespielten Bühnensolos.

Ein Haus voller Erinnerungen

Agnes steht im Haus ihrer verstorbenen Eltern. Nun muss es geleert, der Haushalt aufgelöst werden. Doch dies ist nicht so einfach: Die Dinge, die zu entsorgen sind, sind – wie das Haus – voller Erinnerungen, voller Geschichten; sie beginnen zu sprechen. Emotionen werden wach, auf die die Protagonistin nicht vorbereitet ist. Das Stück ist nicht nur eine persönliche Zeitreise, sondern bietet auch in Schlaglichtern Rückblicke auf die Gesellschaft und Familienwelt der 60er und 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts.

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
MINT-Mitmachtage in Siegen
Bildgalerie
Naturwissenschaft
Flashmob zum Weltalzheimertag
Bildgalerie
Aktion
article
10254610
„Die Dinge meiner Eltern“
„Die Dinge meiner Eltern“
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-siegen-kreuztal-netphen-hilchenbach-und-freudenberg/die-dinge-meiner-eltern-aimp-id10254610.html
2015-01-20 00:12
Nachrichten aus Siegen, Kreuztal, Netphen, Hilchenbach und Freudenberg