Carlos (12) bezwingt zähen Vogel

Herzhausen..  Fast eine Stunde hat das spannende Schießen um den Titel des Jungschützenkönigs der Herzhausener Schützen gedauert. Bei den sieben verbliebenen Jungen und Mädchen setzte sich Carlos Eduardo de Olivera Barrera als durch. Und so startete der Schützenverein am Samstag mit neuen Majestäten das größte Schützen- und Volksfest im Altkreis Siegen, das von vielen Besuchern über die Pfingsttage fest eingeplant war.

Prächtige Stimmung im Festzelt

Netphens Bürgermeister Paul Wagener und der amtierende König Wolfgang Gronemeyer eröffneten das Vogelschießen. Am Kaiserschießen beteiligten sich acht Schützinnen und Schützen und mit dem 23. Schuss stand Guido Kühndahl als Schützenkaiser fest. Er wählte Anja Kreuz zur Kaiserin. Beim Königsschießen beteiligten sich 28 Vereinsmitglieder, und mit dem 30. Schuss erlegte Markus Gronemeyer die Krone. Sabina Hollizer-Müller holte sich mit dem 34. Schuss das Zepter, und den Apfel sicherte sind mit dem 50. Schuss Markus Althaus. Nachdem nun alle Insignien abgeschossen waren, standen nur noch acht Teilnehmer als Königsanwärter zur Verfügung. Mit dem 96. Schuss Königspatrone holte sich Alexander Henkl die Königswürde und wählte seine Ehefrau Tanja zur Königin.

Nach 2003 und 2008 ist Alexander Henkl nun schon zum dritten Mal Schützenkönig im Schützenverein Herzhausen. Bei den Jungschützen dauerte es aufgrund eines sehr zähen Vogel noch eine Stunde länger, bis mit dem zwölfjährigen Carlos Eduardo de Olivera Barrera nach 432. Schuss als neuer Jungschützenkönig feststand.

Nach dem Schießen marschierten die Schützinnen und Schützen unter musikalischer Begleitung des Spielmannszugs 1950 Dreis-Tiefenbach vom Schießplatz in der Preußbach bis zum Festzelt beim Bürgerhaus. Großartige Stimmung herrschte am Samstagabend beim Schützenball im Festzelt. Die Band Members heizte dem Publikum mächtig ein.

Nach einer kurzen Nacht spielte am Sonntag die Musikkapelle Rudersdorf zum Mittagskonzert auf. Anschließend erfolgte die Königs-, Kaiser und Jungschützenkrönung sowie die der Insignienschützen. Der Montag begann mit einem Frühschoppen.