Burbacher DRK ehrt langjährige Blutspender

Burbach..  1115 Blutspender sind im vorigen Jahr zu den neun Blutspendeterminen des DRK-Ortsvereins in Burbach und Würgendorf gekommen, 36 von ihnen waren Erstspender. 63 Männer und Frauen mit „runden“ Spendenzahlen wurden jetzt zur zentralen Blutspenderehrung ins DRK-Heim eingeladen. Unter ihnen waren Matthias Schöllchen und Horst-Otto Brücher (je 100 Spenden), Jürgen Weiel und Wolfgang Klein (je 110), Roman Mohs, Manfred Pfeiffer, Margret Co und Sonja Reimann (je 120), Rüdiger Richter (125), Kurt Stücher, Karl-Heinrich Ortelbach und Cornelius Schmidt (je 130), Hans-Walter Ginsberg und Bruno Braun (je 140) und Adrian Gontermann (150). Den Spendenrekord hält Herbert Jäppche mit 160 Spenden.

Blutspendebeauftragte Hiltrud Schmidt übergab zusammen mit der Vorsitzenden der Frauenarbeitsgemeinschaft, Tilla-Ute Schöllchen, die Urkunden, Nadeln und Präsente. Eingeladen waren auch weitere je sieben Blutspender mit 40, 50 und 60 Spenden, fünf mit 70 , neun mit 75 sowie je sechs mit 80 und 90 Spenden.