Briefmarke für das Haus Pithan

Netphen..  Die Briefmarkenfreunde Netphen haben ihren Vorsitzenden Wilfried Lerchstein, Schriftführer Thilo Nagler und Beisitzer Harald Gündisch wiedergewählt. Wilfried Lerchstein stellte einen Sonderstempel vor, den das „Erlebnis: Briefmarken-Team“ am 12. September nach Dreis-Tiefenbach zur Jubiläumsveranstaltung „300 Jahre Haus Pithan“ mitbringen wird. Auch bei den Ferienspielen will der Verein dabei sein. Am 25. April finden im Kolpinghaus in Weidenau und am 24. Oktober in Netphen in der Georg-Heimann-Halle wieder zwei Großtauschtage in Zusammenarbeit mit dem Siegener Briefmarkenverein statt. Geehrt wurden für 45 Jahre Mitgliedschaft Horst Jürgen Becker, für 25 Jahre Hans-Joachim Manteufel, für 20 Jahre Oliver Heide und für zehn Jahre Wolfgang Frömmer.

Erfolgreicher Stadtfest-Auftritt

In seinem Rückblick hob 2. Vorsitzender Manfred Heide die Beteiligung der Briefmarkenfreunde am Stadtfest zur 775-Jahrfeier Netphens hervor. Vor allem durch Wilfried Lerchsteins Organisation und Umsetzung habe der Verein sich einem breiten Publikum präsentieren können. Die von Wilfried Lerchstein entworfenen Briefmarken, Ganzsachen und Schmuckumschläge fanden so großen Zuspruch, dass bereits am ersten Festtag gegen Mittag alle Briefmarken mit den Ansichten Netphens und seiner Dörfer ausverkauft waren. Mit einem Geschenk dankte Schriftführer Thilo Nagler im Namen der Vereinsmitglieder und des Vorstands Wilfried Lerchstein für sein Engagement.