bild Frühjahrsversammlung

Netphen..  41 Delegierte aus den Abteilungen des SGV Bezirks Siegerland trafen sich zu ihrer traditionellen Frühjahrsversammlung im „Alten Bahnhof“ in Netphen-Deuz. Nach der Begrüßung durch den Bezirksvorsitzenden Udo Reik-Riedesel, der sein Grußwort als Vorsitzender der Abt. Deuz gleichzeitig übermittelte, fand nach einem gemeinsam gesungenen Lied die Ehrung der im letzten Jahr verstorben Mitglieder statt. Im Anschluss an den Bericht des Vorsitzenden über die geleistete Vorstandsarbeit, in dem die Schwerpunkte: Resolution Windkraftanlagen, Treffen mit dem Bezirksvorstand Wittgenstein, LNU, und assoziierten Mitgliedern beraten wurde, übernahm der Regionalvertreter Anton Schmitt die Ehrung verdienter Mitglieder. Lutz Afflerbach, Buschhütten, seit vielen Jahren Naturschutzbeauftragter des Bezirks, erhielt das Silberne Ehrenzeichen. Ursula Schneider, Siegen, die auf eigenem Wunsch nach 27 Jahren aus dem Bezirksvorstand ausscheidet, erhielt vom Regionalvertreter Anton Schmitt, der am Vortag sein 70. Lebensjahr vollendet hatte und selbst seit mehr als 25 Jahren als Schatzmeister des Bezirks fungiert, ein Präsent überreicht.

Rückblick

Der Jahresbericht der einzelnen Fachwarte, der durch eine Power-Präsentation unterstützt wurde, ließ eine sorgsame und verantwortliche Vereinsführung erkennen.

Nach seinem kurzen Bericht über die Situation im Hauptverein, hier stand der Jugendhof in Arnsberg im Vordergrund, berichtete Anton Schmitt als Schatzmeister über die finanzielle Situation des SGV Bezirk Siegerland, die sich durch den Abbau der Schulden, die durch den Bau der Wasserleitung zum Rasthof auf den Kindelsberg entstanden waren, deutlich verbessert hat.

Der Bericht der Kassenprüfung, vorgetragen von Wdf. Harold Becker, Buschhütten, beschei-nigte dem Schatzmeister eine tadellose Kassenführung, so dass einer Entlastung des Schatzmeisters und des Vorstandes nichts im Wege stand.

Udo Reik-Riedesel gab der Versammlung einen Überblick über die geleistet Wegearbeit im Bezirk und teilte den Anwesenden mit, dass das z. Zt. vakante Amt des Bezirksfachreferenten für Wege demnächst wieder besetzt werde. Wanderfreund Rainer Reinmuth aus Netphen wird zunächst kommissarisch dem Vorstand für ein Jahr angehören und dann im kommenden Jahr dem Bezirk offiziell zur Wahl als Bezirksfachreferent für Wege zur Verfügung stehen.

Manfred Wied, Fachreferent für Wandern und Freizeit, erläuterte an Hand von vielen Schaubildern die Entwicklung des Wanderns im Bezirk in Anzahl, Länge, km und Stunden. Wenn auch die Teilnehmerzahlen an den Wanderungen, gegenüber dem Vorjahr kaum verändert sind, so hat die Zahl der Teilnehmer bei den Radwanderungen zugenommen.

Naturschutzwart Lutz Afflerbach, schilderte seine Arbeit des letzten Jahres. Zu seinen Aufgaben als Landschaftswächter gehört vor allem die Überwachung von Naturschutz-gebieten und Naturdenkmalen.

Heimatgebietsleiter Dieter Tröps, zuständig für Kultur im Bezirk, stellte eine Übersichtskarte vor, aus der ersichtlich ist, wo und wie die nennenswerten kulturellen Stellen im Siegerland zu suchen und zu besichtigen sind.

Der stv. Vorsitzende, Gernot Schreiber, Müsen, gab durch verschieden Fotos einen Überblick über die Arbeiten an den Wappenreliefs des Kindelsbergturms, die z. Zt. von einer Bildhauer-in in der Eifel neu gestaltet werden und in den nächsten Wochen wieder ihren alten Platz einnehmen sollen.

Ausblick

Am 21.06. plant der Bezirk eine gemeinsame Fahrt zum Deutschen Wandertag in Paderborn.

Am 28.06. gibt es eine Sternwanderung zum Kindelsberg

Am 09.08. feiert die Abteilung Müsen das 25-jährige Bestehen ihres Wanderheimes.

Am 06.09. feiert die Abteilung Netphen das 30-jährige Bestehen ihres Wanderheimes.

Am 17.10. findet die Bezirks- Herbstversammlung in Dreis-Tiefenbach statt

s