Das aktuelle Wetter Siegen 3°C
Der richtige Job

Berufsbörse am Gymnasium Netphen

24.05.2012 | 17:00 Uhr
Berufsbörse am Gymnasium Netphen

Netphen. Neue Wege in der Berufswahlfindung geht das Gymnasium Netphen. Sie setzen dabei jetzt auf ehemalige Schülerinnen und Schüler der Schule.

Abitur – und was dann? Wie kann der Weg nach dem Abschluss des Gymnasiums aussehen? Naturgemäß müssen sich dieser Frage früher oder später alle Schülerinnen und Schüler der oberen Jahrgangsstufen am Gymnasium stellen. Hilfreich, aber schon wegen ihrer Vielfalt zuweilen auch etwas verwirrend können dabei die immer zahlreicher werdenden Infoangebote der unterschiedlichsten Akteure sein. Gar nicht so einfach, da den Überblick zu behalten. Warum also nicht diejenigen fragen, die den Weg vom Schüler zum Studenten, zum Auszubildenden und zum erfolgreich Berufstätigen bereits hinter sich haben?

Kontakt über soziale Netzwerke

Über die sozialen Netzwerke lässt sich so etwas gut organisieren. Im Forum der Schule standen insgesamt 13 Ehemalige des Netpher Gymnasiums bereit, um von ihren Erfahrungen zu berichten und die Fragen der für den ersten Anlauf überraschend großen Zahl von derzeitigen Schülerinnen und Schülern zu beantworten. Faszinierend war dabei vor allem die Bandbreite der vorgestellten Studien-, Ausbildungs- und Berufswege, die von betriebswirtschaftlichen Karrieren unterschiedlichster Couleur über die wissenschaftliche Forschung bis hin zum Musikproduzenten oder zur Führungsposition in der Berufsfeuerwehr der Landeshauptstadt reichten.

Dabei begrüßten insbesondere die angereisten Ehemaligen diesen Austausch, mehrfach wurde betont, wie sehr sie selbst vor einem knappen Jahrzehnt ein vergleichbares Angebot vermisst hätten. Im Ergebnis konnte der stellvertretende Schulleiter Klaus Clevermann bei seinen abschließenden Dankesworten von einem beeindruckenden Erfolg sprechen und versichern, dass diese Veranstaltung auf jeden Fall eine Wiederholung erfahren werde.



Kommentare
Aus dem Ressort
Chaos nach Einbruch – Getränkehändler erlebt Alptraum
Kriminalität
Einbrecher haben in der Nacht auf Donnerstag in Niederndorf bei Freudenberg einen Getränkemarkt verwüstet. Inhaber Jürgen Braas ist schockiert. Die Täter nahmen griffen sich hochwertige Spirituosen, nahmen einen Tresor mit. Allein die gestohlenen Zigaretten haben einen Wert von rund 5000 Euro.
Ausstellung in Siegen – Eine Reise durch die islamische Zeit
Islam
„Schade, dass Einzelfälle auf alle Muslime abstrahlen“, sagt Athar Iqbal von der Ahmadiyya-Gemeinde Betzdorf. Damit will er sich nicht zufriedengeben: Zusammen mit einigen Glaubensbrüdern betreut er die Ausstellung „Der Islam – Geschichte und Gegenwart“ im Spandauer Saal der Siegerlandhalle.
Nach Überfall auf 95-Jährige sucht Polizei diesen Mann
Fahndung
Im Oktober hat ein Mann eine 95-Jährige an der Haustür im Altenheim überfallen. Er nahm ihre Handtasche mit und hob kurze Zeit später in Siegen und Freudenberg fast 1000 Euro vom Konto der alten Dame ab. Die Polizei gibt nun die Fotos der Überwachungskamera frei. Wer kennt diesen Mann?
Tutto macchia – Der Umgang mit dem Makel
Kunst
Unter Macchia verstehen die Italiener etwas wie Dickicht oder Gestrüpp. Andrea Freiberg, Petra Oberhäuser und Michael Schumann von der Arbeitsgemeinschaft der Siegerländer Künstlerinnen und Künstler beschäftigen sich in der gemeinsamen Ausstellung „tutto macchia“ mit allen Facetten dieses Begriffs.
Polizei entdeckt illegales Waffenlager im Siegerland
Militariasammler
Die Polizei hat im Siegerland und im Kreis Aachen je ein Waffenlager ausgehoben. Gegen die beiden mutmaßlichen Sammler werde wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und Kriegswaffenkontrollgesetz ermittelt, teilten die zuständigen Polizeibehörden am Mittwoch mit.
Fotos und Videos
Zivilcouragepreis 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Beatsteaks auf Tour in Siegen
Bildgalerie
Konzert
Baustelle im Schloss Siegen
Bildgalerie
Uni-Umzug
Der Siegerländer Rothaarsteig
Bildgalerie
Natur