Das aktuelle Wetter Siegen 11°C
Der richtige Job

Berufsbörse am Gymnasium Netphen

24.05.2012 | 17:00 Uhr
Berufsbörse am Gymnasium Netphen

Netphen. Neue Wege in der Berufswahlfindung geht das Gymnasium Netphen. Sie setzen dabei jetzt auf ehemalige Schülerinnen und Schüler der Schule.

Abitur – und was dann? Wie kann der Weg nach dem Abschluss des Gymnasiums aussehen? Naturgemäß müssen sich dieser Frage früher oder später alle Schülerinnen und Schüler der oberen Jahrgangsstufen am Gymnasium stellen. Hilfreich, aber schon wegen ihrer Vielfalt zuweilen auch etwas verwirrend können dabei die immer zahlreicher werdenden Infoangebote der unterschiedlichsten Akteure sein. Gar nicht so einfach, da den Überblick zu behalten. Warum also nicht diejenigen fragen, die den Weg vom Schüler zum Studenten, zum Auszubildenden und zum erfolgreich Berufstätigen bereits hinter sich haben?

Kontakt über soziale Netzwerke

Über die sozialen Netzwerke lässt sich so etwas gut organisieren. Im Forum der Schule standen insgesamt 13 Ehemalige des Netpher Gymnasiums bereit, um von ihren Erfahrungen zu berichten und die Fragen der für den ersten Anlauf überraschend großen Zahl von derzeitigen Schülerinnen und Schülern zu beantworten. Faszinierend war dabei vor allem die Bandbreite der vorgestellten Studien-, Ausbildungs- und Berufswege, die von betriebswirtschaftlichen Karrieren unterschiedlichster Couleur über die wissenschaftliche Forschung bis hin zum Musikproduzenten oder zur Führungsposition in der Berufsfeuerwehr der Landeshauptstadt reichten.

Dabei begrüßten insbesondere die angereisten Ehemaligen diesen Austausch, mehrfach wurde betont, wie sehr sie selbst vor einem knappen Jahrzehnt ein vergleichbares Angebot vermisst hätten. Im Ergebnis konnte der stellvertretende Schulleiter Klaus Clevermann bei seinen abschließenden Dankesworten von einem beeindruckenden Erfolg sprechen und versichern, dass diese Veranstaltung auf jeden Fall eine Wiederholung erfahren werde.



Kommentare
Aus dem Ressort
Kuhmichel-Reliefs im Geisweider Rathaus
Geschichte
Die Reliefs, die Künstler Hermann Kuhmichel schuf und die bis zu seinem Abriss 2009 im Krupp-Hochhaus an der Geisweider Straße hingen, haben eine neues Zuhaus gefunden. Und zwar nur wenige hundert Meter entfernt.
Weidenauer Hallenbad geschlossen
Freizeitsport
„Das war natürlich ein Schock, dass der Betrieb hier direkt eingestellt wird.“ Steffen Pietschmann ist Jugendwart beim DLRG. Normalerweise bietet die Organisation jeden Dienstag im Hallenbad Weidenau Schwimmtraining an. Rund 250 Kinder nehmen daran teil. Das ist in der nächsten Zeit nicht mehr...
Kleinwagen fährt auf HTS in Leitplanke und überschlägt sich
Polizei
Gegen acht Uhr morgens ist ein 59-jähriger Mann aus Bergheim am Montag mit seinem Auto von der Fahrbahn ab. Er war auf der HTS in Richtung Kreuztal unterwegs.
Anna Kampmann aus Langscheid ist WP-Schützenkönigin 2014
WP-Schützenkönigin
Freibier, Freudentränen und Fanfaren: Das WP-Königinnen-Fest 2014 in der Schützenhalle der Bruderschaft St. Antonius in Sundern-Langscheid geriet am Sonntag zu einem fröhlichen Heimat-Fest. Den ersten Platz belegte Anna Kampmann von der Schützenbruderschaft langscheid/Sorpesee.
Thomas Sbampato erzählt in Kreuztal von Kanada
Vortrag
Der Schweizer Fotograf und Buchautor Thomas Sbampato zeigt am Sonntag, 26. Oktober, 17 Uhr seine Eindrücke von Kanada. In der Stadthalle präsentiert er seinen Vortrag „Vom Atlantik zum Pazifik“. Im Interview spricht er über Bären, Highways und Wisente.
Fotos und Videos
Forschung über Streetart
Bildgalerie
Streetart
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Bürgerfest in Geisweid
Bildgalerie
Fotostrecke
Kurden demonstrieren in Siegen
Bildgalerie
Konflikt