Das aktuelle Wetter Siegen 14°C
Der richtige Job

Berufsbörse am Gymnasium Netphen

24.05.2012 | 17:00 Uhr
Berufsbörse am Gymnasium Netphen

Netphen. Neue Wege in der Berufswahlfindung geht das Gymnasium Netphen. Sie setzen dabei jetzt auf ehemalige Schülerinnen und Schüler der Schule.

Abitur – und was dann? Wie kann der Weg nach dem Abschluss des Gymnasiums aussehen? Naturgemäß müssen sich dieser Frage früher oder später alle Schülerinnen und Schüler der oberen Jahrgangsstufen am Gymnasium stellen. Hilfreich, aber schon wegen ihrer Vielfalt zuweilen auch etwas verwirrend können dabei die immer zahlreicher werdenden Infoangebote der unterschiedlichsten Akteure sein. Gar nicht so einfach, da den Überblick zu behalten. Warum also nicht diejenigen fragen, die den Weg vom Schüler zum Studenten, zum Auszubildenden und zum erfolgreich Berufstätigen bereits hinter sich haben?

Kontakt über soziale Netzwerke

Über die sozialen Netzwerke lässt sich so etwas gut organisieren. Im Forum der Schule standen insgesamt 13 Ehemalige des Netpher Gymnasiums bereit, um von ihren Erfahrungen zu berichten und die Fragen der für den ersten Anlauf überraschend großen Zahl von derzeitigen Schülerinnen und Schülern zu beantworten. Faszinierend war dabei vor allem die Bandbreite der vorgestellten Studien-, Ausbildungs- und Berufswege, die von betriebswirtschaftlichen Karrieren unterschiedlichster Couleur über die wissenschaftliche Forschung bis hin zum Musikproduzenten oder zur Führungsposition in der Berufsfeuerwehr der Landeshauptstadt reichten.

Dabei begrüßten insbesondere die angereisten Ehemaligen diesen Austausch, mehrfach wurde betont, wie sehr sie selbst vor einem knappen Jahrzehnt ein vergleichbares Angebot vermisst hätten. Im Ergebnis konnte der stellvertretende Schulleiter Klaus Clevermann bei seinen abschließenden Dankesworten von einem beeindruckenden Erfolg sprechen und versichern, dass diese Veranstaltung auf jeden Fall eine Wiederholung erfahren werde.



Kommentare
Aus dem Ressort
Dieter Loske geht nach 48 Jahren in den Ruhestand
Abschied
Geschafft wird bis zum letzten Tag. Dieter Loske will seinem Nachfolger keine unerledigten Vorgänge hinterlassen. An diesem Freitag – eine Woche nach dem 65. Geburtstag – kommt Kreuztals Dezernent für Schule, Soziales, Kinder, Jugend, Familie und Kultur ein letztes Mal ins Büro.
Störung – Drei Wochen ohne Telefon und Internet
Telekom
Fast drei Wochen hat Ottmar Haardt aus Buchen auf seinen Telefon- und den Internetanschluss der Telekom verzichtet. Nicht freiwillig – die Leitungen blieben nach einem Unwetter Ende Juli tot.
Siegener düngen zu großzügig
Garten
Viele Gartenböden in Siegen sind überdüngt. Das ist das Ergebnis der jüngsten Untersuchung von Proben, die Gartenbesitzer an die städtische Umweltabteilung geschickt haben.
Bauarbeiter schlägt auf Betonplatte auf
Unfall
Aus vier Metern Höhe stürzte ein 55-Jähriger am Mittwochvormittag bei Dacharbeiten an einer Firma in der Industriestraße und verletzte sich schwer. Der Mann war auf einem Gerüst beschäftigt, kam aus bislang ungeklärter Ursache zu Fall und schlug auf eine Betonbodenplatte auf.
Neues Pflaster für die Kölner Straße
Bauprojekt
Der Flickenteppich auf der Kölner Straße ist bald Geschichte: Bis dahin soll nämlich der neue Bauabschnitt des Projekts „Siegen – Zu neuen Ufern“ an den Start gehen. Vom Kölner Tor bis hoch zum Dicken Turm wird die Straße in den nächsten Monaten saniert und umgestaltet. Kosten: 755 000 Euro.
Fotos und Videos
Netphen lässt die Sau raus
Bildgalerie
775 Jahre Netphen
Jesiden-Demo in Siegen
Bildgalerie
Demonstration
CSD in Siegen
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Uni zieht ins Krankenhaus
Bildgalerie
Campus Altstadt