Bernshausen verzichtet

Hilchenbach..  Tim Bernshausen steht der SPD nicht mehr als Bürgermeisterkandidat zur Verfügung — allein aus persönlichen Gründen, wie Bernshausen gegenüber dieser Zeitung betont In der öffentlichen Debatte, die nach Bekanntwerden seines Interesses an dem Amt geführt worden sei, habe ihn besonders die Forderung gestört, Bewerberinnen und Bewerber sollten über Verwaltungserfahrung verfügen, schreibt Der Stadtverordnete, der wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ist, in einem Facebook-Forum: „Dieser elitäre Anspruch schließt bewusst alle Menschen mit anderen Qualifikationen aus, und verkennt dabei, dass auch sie gerade aufgrund einer anderen Ausbildung dieses Amt erfolgreich ausführen können.“

Der SPD-Vorstand will nun am Montagabend über die Kandidatur entscheiden. Zu der Frage, ob er noch im Rennen sei, will Henning Schneider sich nicht äußern. Der parteilose Geschäftsführer des Siegerland-Flughafens wurde in SPD-Kreusen bisher ebenfalls gehandelt. Bedeckt hält sich — wie berichtet – Bürgermeister Hans-Peter Hasenstab, der einst von UWG, Grünen und FDP nach Hilchenbach geholt wurde. Anscheinend vorsorglich haben Grünen-Politiker — in besagter Facebook-Gruppe – das „Stellenprofil“ für einen Hilchenbacher Bürgermeister angelegt.