Das aktuelle Wetter Siegen °C
Wettbewerb

Beim Vorlesen gibt es keine Verlierer

18.02.2013 | 22:00 Uhr
Beim Vorlesen gibt es keine Verlierer
Foto: Steffen Schwab

Hilchenbach. Sie sind die besten Vorleserinnen und Vorleser in Siegen-Wittgenstein, die neun Jungen und Mädchen, die unter dem Dach der Wilhelmsburg ihrem Auftritt entgegensehen. Die einen mehr oder weniger gelassen, noch einmal in das Buch vertieft, aus dem sie gleich der Jury ein vier Minuten kurzes Stück vortragen werden. Die anderen lassen sich noch einmal den Rücken stärken von Vätern, Müttern, Geschwistern oder den kleinen Fanclubs aus ihrer Klasse.

„Es gibt nur einen Sieger“, sagt Gerold Wagener unten in der Stadtbücherei. Der Fachgebietsleiter im Kreisjugendamt stimmt die Jury auf ihr Amt ein: „Alle anderen sind Zweite.“ Soll heißen: Wie knapp jeder an Sieg (oder Niederlage) vorbeigeschrammt ist, bleibt das Geheimnis der Juroren. „Ich kann die Bewertungsbögen schreddern“, bietet Birgit Latz an, die Leiterin der Hilchenbacher Stadtbücherei.

Die JuryFoto: Steffen Schwab

Eduard Knoll aus der Realschule Erndtebrück muss den Anfang machen. Er hat sich ein Stück aus den „Drei ???“ ausgesucht. Fabian Müsse von der Hauptschule Bad Berleburg folgt mit den fürchterlichen „Herdmanns“. Julia Rahrbach von der Realschule Netphen hat ein witziges Buch über Liebesbriefe mitgebracht. In der ersten Reihe kreisen die Bleistifte der Preisrichter: Lesen die Kandidaten flüssig, vermitteln sie die Stimmung des Texts richtig, ist der ausgewählte Textausschnitt verständlich vorgestellt und in einen Zusammenhang gebracht worden? Mit-Juror Bahman Pournazari erinnert, das „russische Notensystem“ zu verwenden: Die „5“ ist Spitze, die „1“ ganz schlecht.

„Bin ich froh, dass ich hier nicht vorlesen muss“, hat Hilchenbachs stellvertretender Bürgermeister Klaus Stötzel schon bei der Begrüßung gestöhnt. Für Laura Dechert von der Realschule Wilnsdorf, Lea Hoffmann von der Hauptschule Bad Laasphe, Merlin Grebe von der Carl-Kraemer-Realschule Hilchenbach, Nele Wagener von Stift Keppel, Tom Kneppe vom Gymnasium Netphen und Selma Blöcher vom Städtischen Gymnasium Bad Laasphe gibt es kein Entrinnen. Nach und nach lernt das Publikum die ganze Palette von der Fantasy-Geschichte bis zum Klassiker kennen, die die Kinderzimmerregale füllt.

Vielfältige Talente und Interessen

„Das erstaunt mich immer wieder“, freut sich Thomas Günther, stellvertretender Leiter der Siegener Stadtbücherei, über die Vielfalt der Talente und Interessen. Eva-Maria Graß, die Hilchenbacher Buchhändlerin, plaudert in der Pause aus dem Nähkästchen: Eher interessieren sich Mädchen mal für den Jungs-Stoff, als dass Jungen in den für Mädchen bestückten Regalen stöbern.

Nach der Pause zeigen sich die wahren Meister im Umschiffen von Wortungetümen und fremdsprachigen Klippen. Denn den Text, der nun vor ihnen liegt, haben sie noch nie gesehen. Die Jury braucht danach nicht mehr lange: Nele Wagener hat das Rennen gemacht.

Steffen Schwab



Kommentare
Aus dem Ressort
Tag 9 im Siegener Marihuana-Prozess
Gericht
Nur einer der drei Männer, denen die Siegener Staatsanwälte die Einfuhr von 2,7 Tonnen Marihuana vorwirft, hat bislang eine Aussage gemacht. Danach wurde Gezim M. nach seiner Ankunft am 24. Februar 2014 am Flughafen in Brüssel von Tim B. abgeholt und in die Lennestädter Wohnung des Florent C....
Baustelle adé – HTS ab Montag wieder frei
Verkehr
Freie Fahrt für den Berufsverkehr: Die HTS zwischen Sieghütte und Stadtmitte soll von Montag an wieder zweispurig in beiden Richtungen befahren werden können. Das hat der Landesbetrieb Straßen NRW mitgeteilt. Die Baustellenabsperrungen sollen dann wieder zurückgebaut werden; die neuen Schutzplanken...
Bekannte A-cappella-Gruppen in Siegen
Musik
Wise Guys, Basta, Maybebop haben der A-cappella-Szene in Deutschland ihre Stempel aufgedrückt – und alle waren in den letzten Wochen in Siegen. Viele haben etwas von ihrem Glanz eingebüßt, vielleicht durch zu häufige Bühnenpräsenz, vielleicht, weil sich der Nachwuchs noch nicht ganz durchsetzen...
Mordkommission ermittelt nach Brandanschlag auf Shisha-Bar
Brandanschlag
Ein Molotow-Cocktail hat nach ersten Erkenntnissen der Polizei in einer Wasserpfeifen-Bar in Siegen einen hohen Sachschaden angerichtet. Kurz nach Mitternacht wurde der Brandanschlag verübt. Im Haus befindliche Personen konnten sich unverletzt ins Freie retten. Die Mordkommission Hagen ermittelt.
Fortsetzung der Rechtskapriolen im Volksverhetzungs-Prozess
Schändungen
Vor dem Schöffengericht am Amtsgericht Dillenburg ist der Prozess um die Schändungen des jüdischen Mahnmals in Bad Berleburg und am jüdischen Teil des Hermelsbacher Friedhofs am 9. November 2013 fortgesetzt worden. Die Prozesspausen waren deutlich länger als die Verhandlungsanteile.
Fotos und Videos
Zivilcouragepreis 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Beatsteaks auf Tour in Siegen
Bildgalerie
Konzert
Baustelle im Schloss Siegen
Bildgalerie
Uni-Umzug
Der Siegerländer Rothaarsteig
Bildgalerie
Natur