Aus für Service der Telekom

Dreis-Tiefenbach..  Die Mitarbeiter der Deutsche Telekom in Dreis-Tiefenbach haben den Kampf um den Standort verloren. Betroffen sind 40 Angestellte im Innendienst des Technischen Services. Die Telekom verlagert ihre Arbeitsplätze in Ballungszentren wie Dortmund oder Köln. Sofern sie keine andere Stelle innerhalb des Konzerns finden, werden sie an diese Standorte versetzt. Bis spätestens 2019 wird der Technische Service aus Dreis-Tiefenbach abgezogen sein, bestätigte ein Verdi-Sprecher dieser Zeitung. „Das kann aber auch deutlich früher der Fall sein.“

Das Unternehmen zentralisiert den Technischen Service. Von 153 Standorten bleiben deutschlandweit 30 übrig. Ursprünglich habe die Telekom geplant, auf 13 Standorte zu reduzieren, so der Verdi-Sprecher.

Die Mitarbeiter aus Dreis-Tiefenbach seien über die Entscheidung informiert worden. In der vergangenen Woche hatten sie gegen die Pläne ihres Arbeitgebers protestiert.