Aktenzeichen XY soll den Fall der gesprengte Geldautomaten klären

Seit 2007 sind  unter anderem in Siegen mehrere Geldautomaten gesprengt worden.
Seit 2007 sind unter anderem in Siegen mehrere Geldautomaten gesprengt worden.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die Sendung Aktenzeichen XY fahndet am Mittwoch (ZDF, 20.15 Uhr) nach einem Täter, der unter anderem in Siegen-Wittgenstein, aber auch in angrenzenden Kreisen von Nordrhein-Westfalen sowie in Hessen und Rheinland-Pfalz Geldautomaten gesprengt hat.

Siegen-Wittgenstein.. Polizei und Staatsanwaltschaft Siegen ermitteln seit November 2007 in mehr als zehn Fällen. Gefahndet wird nach einem Täter, der im Kreis Siegen-Wittgenstein, aber auch an anderen Orten in NRW, Hesse und Rheinland-Pflaz Geldautomaten gesprengt hat. Bei einigen dieser Fälle blieb es beim Versuch. Die Schadenssumme beläuft sich auf mehrere hunderttausend Euro.

Jetzt soll die Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst" helfen. Die Ermittler erhoffen sich von der Ausstrahlung am Mittwoch, 26. Juli, um 20.15 Uhr im ZDF entscheidende Hinweise zur Aufklärung der Straftaten. Die Kripo vermutet, dass der Täter aus der Region Siegen stammen könnte.

Die Kripo Siegen erklärt bei Aktenzeichen XY, welche Hinweise, Bilder, Kleidung und sonstige Gegenstände Ansätze der Ermittlungsarbeit sind. Zeugen wollen außerdem beobachtet haben, dass der Täter einen größeren, silberfarbenen Audi-Kombi fährt. In der Sendung werden außerdem Bilder der Überwachungskameras gezeigt.