8500 Haushalte bekommen ein Paket mit Rechnungen

Hilchenbach..  Mehr als 8500 Abgabenbescheide für das Jahr 2015 hat die Stadtverwaltung an die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler sowie die Gebührenpflichtigen versandt. Der Hebesatz für die Grundsteuer B ist von 413 auf 460 Prozent gestiegen, die Hundesteuer um 6 Euro pro Hund. Bei den Abfallgebühren können Bürger sparen, wenn sie die neu eingeführte, kleinere 120-Liter-Tonne nutzen.

Zugabe: Hundekotbeutel

Außerdem nutzt die mit dem Titel „Europäische Energie- und Klimaschutzkommune“ ausgezeichnete Stadt die Versendung der Bescheide nochmals, um bei den Grundstückseigentümern mit einem Informationsblatt für den gemeinsamen Einsatz für den Klimaschutz vor Ort zu werben. Die Klimaschutzmanagerin Birgit Frerig-Liekhues und Energieberater Oliver Fischer informieren darin unter anderem über den Umweltfonds zur finanziellen Förderung von energiesparenden und energieerzeugenden Maßnahmen und über die städtische Energieberatung.

Bei Fragen zu den im Abgabenbescheid erhobenen Steuern und Gebühren sollten die Bescheidempfänger Kontakt mit der Verwaltung aufnehmen. Da Bürgerinnen und Bürger seit 2007 auch bei Grundbesitzabgaben zur Wahrung ihrer Rechte keinen Widerspruch mehr einlegen können, sondern direkt klagen müssten, empfiehlt die Verwaltung, Fragen zur Richtigkeit des Bescheides zunächst im Gespräch zu klären. Für die Begleichung der Abgaben bietet die Stadtverwaltung auch die monatliche Zahlung an, um eine gleichbleibende Belastung der Haushalte zu ermöglichen.

Einen besonderen Service bietet die Stadt den Hundehaltern: Für die Beseitigung von Hundekot sind Hundekottüten beigefügt.