75 000 Euro aus Berlin für Kirchenmauer in Burbach

Burbach..  Wie der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Volkmar Klein mitteilt, hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages 75 000 Euro für die Burbacher Kirchenmauer in seiner Sitzung am Mittwoch freigegeben. Aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes wird damit, nach der Sanierung des Schlosses in Bad Laasphe, des Grafentraktes im Oberen Schloss in Siegen und des Gambachsweihers in Freudenberg, erneut ein Projekt in Siegen-Wittgenstein gefördert.

An mehreren Stellen sind die mächtigen Mauern, die den Platz um die Burbacher Kirche stützen, sanierungsbedürftig. Die Arbeiten daran könnten nun beginnen, so der Bundestagsabgeordnete.

Gesamtbild erhalten

„So bleibt das eindrucksvolle Gesamtbild von Kirche und Kirchplatz in Burbach oberhalb der Nassauischen Straße bestehen“, freut sich Volkmar Klein. Er fügt hinzu: „Und es ist weiterhin ein einzigartiger Ort mit guter Atmosphäre für tolle Veranstaltungen nicht nur der Kirchengemeinde.“

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE