455 liebevoll verpackte Geschenke übergeben

Besinnliche Musik, bunte Präsente und jede Menge strahlende Gesichter – die große Weihnachtspäckchenaktion der Kreisverwaltung zugunsten der Flüchtlinge in den beiden Notunterkünften in Siegen-Wittgenstein hat jetzt einen wunderschönen und bewegenden Abschluss gefunden. Mit der Übergabe von insgesamt 455 liebevoll verpackten Geschenken setzte das Team von engagierten Kreismitarbeitern ein klares Zeichen für Respekt, Gastfreundlichkeit und Weltoffenheit. Und das war das Ziel der Weihnachtsaktion: „Da wir wissen, dass diese Menschen aus ihrer Heimat fliehen mussten, wollen wir sie hier bei uns ganz herzlich willkommen heißen und ihnen mit den Geschenken, die wir zu Weihnachten gesammelt haben, eine kleine Freude bereiten“, erläutert Yvonne Partmann vom Kommunalen Integrationszentrum (KI) Kreis Siegen-Wittgenstein. Sie hatte angeregt, die jährlich durchgeführte Spendenaktion des Kreises diesmal den Flüchtlingen in Bad Berleburg und Burbach zu widmen. Umgesetzt wurde die Aktion von Auszubildenden der Kreisverwaltung und verschiedenen engagierten Mitarbeitern.