2014 wärmstes Jahr seit 1984

Allenbach..  Das Jahr 2014 war mit einer Mitteltemperatur von +9,95 Grad auch in Allenbach das wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen. Das teilt Werner Moll, Wetterstation Allenbach, nach Auswertung aller Daten mit.

Neuer Rekord

Das 30-jährige Mittel liegt bei +8,3°C. Bisher galten die Jahreswerte von 2007 und 2011 mit einer Mitteltemperatur von +9,4°C, aber auch 2006 mit 9,34°C, sowie 2000 mit +9,33°C als die wärmsten Jahre. 2014 lag der Wert bei +8,3°C.

Frosttage

Ein weiterer Rekordwert des vergangenen Jahres war in Allenbach die geringe Anzahl der Tage mit Frost. Nur an 44 Tagen wurde laut Molls Aufzeichnungen in Allenbach die 0°C-Grenze unterschritten. Im Durchschnitt der letzten 30 Jahre gab es 90 Frosttage, davon 16 Tage Dauerfrost (=Eistage). 2014 gab es keinen Tag Dauerfrost.

Höchstwerte

Die Höchsttemperatur des Jahres wurde recht früh am 9. Juni mit +32,5°C gemessen. Tiefstwert war am 28. Dezember mit -7,5°C. Nur elf Tage lag eine Schneedecke in der Tallage von Allenbach, die am 30. Dezember mit neun Zentimetern ihren Höchstwert erreichte. Im langjährigen Durchschnitt lag an 41 Tagen Schnee. An 28 Tagen des vergangenen Jahres wurde die 25°C-Marke überschritten, davon waren fünf Tage über 30°C heiß. Im 30-jährigen Durchschnitt wurden bisher 31 Tage über 25°C aufgezeichnet, davon fünf über 30°C.

Niederschlag

Die Jahresniederschlagsmenge 2014 betrug 1058 Liter pro Quadratmeter an 180 Tagen. Im Jahr zuvor waren es 926 Liter pro Quadratmeter, im langjährigen Durchschnitt 1197 Liter.

Die Monate

Der Januar 2014 hatte eine Mitteltemperatur von +3,4°C und lag damit fast 3°C über dem 30-jährigen Mittel. An sechs Tagen lag Schnee bis zu fünf Zentimeter.

Auch der Februar war sehr mild. Mit seiner Mitteltemperatur von +4,05°C wurde das langjährige Mittel von +0,75°C erheblich überschritten. Nur ein Tag Schnee und neun Frosttage rundeten das Ergebnis ab.

Der März hatte ein Temperaturmittel von +6,6°C. Nur der März 2012 war mit einer Mitteltemperatur von +6,8°C noch etwas milder. Im langjährigen Durchschnitt hat der März ein Temperaturmittel von +3,9°C, sowie 15 Frosttage und fünf Schneedeckentage. Im vergangenen März gab es nur zehn Frosttage und keinen Schnee. Mit nur 18,1 Litern Regen pro Quadratmeter wurde der „Normalwert“ von 97 Litern stark unterschritten.

Im April 2014 ging die Wärme weiter. Mit einer Mitteltemperatur von +10,8°C war er der viertwärmste der letzten 31 Jahre.

Der Mai war ziemlich gewöhnlich. Mit einer Mitteltemperatur von +11,9°C wurde das Mittel der letzten 30 Jahre um 0,5°C unterboten. An drei Tagen des Monats wurde die 25°C-Marke überschritten.

Der Juni lag mit seiner Mitteltemperatur von +15,6°C etwa 0,6°C über dem langjährigen Mittel.

Der Juli war der wärmste Monat des Jahres. Seine Mitteltemperatur von +18,8°C lag fast 2°C über dem 30-jährigen Mittel. An 16 Tagen wurde die 25°C Marke überschritten, normal sind zehn Tage.

Der August hatte eine Mitteltemperatur von nur +14,6°C und lag somit 1,7°C unter dem 30-jährigen Mittelwert. Nur vier Sommertage bis zu 26,5°C – aber 25 Regentage mit 128 Litern pro Quadratmeter.

Der September war warm und trocken. Sein Mittel von +14°C bedeutet den fünftwärmsten September der letzten 31 Jahre.

Der Oktober war warm und nass. An 16 Tagen fielen 111,7 Liter Niederschlag pro Quadratmeter. (Normalwert 99 Liter) Die Monatsmitteltemperatur lag bei +11°C. Tiefsttemperatur des Monats: +2,6°C.

Der November war warm und trocken. Sein Temperaturmittel lag bei +6,4°C und lag somit 2,2°C über dem langjährigen Durchschnitt.

Der Dezember hatte eine Mitteltemperatur von +2,4°C und lag somit 1°C über dem Normalwert. Er war der nasseste Monat des Jahres mit einer Niederschlagsmenge von 170,7 Liter pro qm, die an 23 Tagen gemessen wurden.