Weiterer Sprachkurs für Flüchtlinge

Rheinberg..  In den vergangenen Monaten ist die Zahl der Flüchtlinge in Deutschland und somit auch in Rheinberg gestiegen. Das Land Nordrhein-Westfalen hat auf diese Situation reagiert und zusätzliche Mittel für die Sprachförderung von Flüchtlingen, besonders für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren, die in diesem oder im vergangenen Jahr neu eingewandert sind, bereitgestellt.

Ab Anfang Mai

Fachbereichsleiterin Elisabeth Keggenhoff von der VHS Rheinberg hat sich mit einem eigenen Konzept um anteilige Mittel beworben und den Zuschlag erhalten. Damit kann ab Anfang Mai ein weiterer, für die Flüchtlinge kostenloser Deutschkurs angeboten werden. Dank der Kooperation mit Ludger Ferdenhert vom Deutschen Roten Kreuz Rheinberg ist es möglich den Kurs in einem Unterrichtsraum des DRK nahe der Unterkunft der Migranten durchzuführen.

Zweimal die Woche werden diese nun einfache Deutschkenntnisse zur Kommunikation in Alltagssituationen lernen. Diese Kenntnisse unterstützen die Eingewanderten bei der Alltagsbewältigung – zum Beispiel bei Einkäufen, Behördengängen oder Arztbesuchen. Das Angebot der Rheinberger VHS ist dementsprechend gut angenommen wurden, die Sprachkurse waren in der Vergangenheit gut besucht.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE