Von Jugendlichen für Jugendliche

Rheinberg..  Über eine Spende können sich Besucher und Mitarbeiter des Jugendzentrums Zuff in Rheinberg freuen. Peter Bollig, Geschäftsführer des Abfallentsorgungszentrum Asdonkshof übergab einen Scheck in Höhe von 2500 Euro an die Jugendpflegerin der Stadt Rheinberg, Babette Heimes, und den Fachbereichsleiter für Jugend, Soziales, Schule und Sport, Frank Meyer.

Babette Heimes nannte direkt zwei Großprojekte, die mit diesem Geld verwirklicht werden können: Endlich kann ein Graffiti-Workshop geplant und durchgeführt werden. Die dort gestalteten Großleinwände werden für die Ausstattung des Cafes im Zuff genutzt. Das Café soll im Rahmen eines geplanten Beteiligungsprojekts in ein Cafe von Jugendlichen für Jugendliche nach den Wünschen der Jugendlichen umgestaltet werden, wozu ein weiterer Teil der Spende genutzt wird.

Ferner wurde beim Treffen zur Scheckübergabe mit der Mitarbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit, Cornelia Bothen, ein Aktionstag für Kinder und Jugendliche im Asdonkshof im Rahmen des Rheinberger Ferienkompass vereinbart.