Von Borthern für Borther

Rheinberg-Borth..  Auch in Borth laufen die Vorbereitungen für das närrische Wochenende auf Hochtouren. Bereits seit Wochen proben die Garden ihre Tänze, die Büttenredner ihre Darbietungen und die Sänger ihre Lieder.

Der Elferrat sieht dem Höhepunkt, der Büttensitzung am Samstag, 14. Februar, ab 19.11 Uhr mit Spannung entgegen. Denn in den vergangenen Jahren gab es in Borth gut gefüllte Zelte – im Gegensatz zu den Nachbarorten, die weniger Glück hatten. „Wir hoffen, dass wir auch in diesem Jahr wieder vor einem großen Publikum auftreten können“, sagt Martin Kohl, Präsident der 1. KG Rot-Weiß Borth. „Unser Konzept, das Programm nur noch mit Personen aus den eigenen Reihen zu gestalten hat sich in den beiden vergangenen Jahren bewährt.“ Auch am Karnevalssamstag können sich die Besucher wieder auf vieles freuen. Neben dem Männerballett, werden auch die Schützen mit der ein oder anderen Anekdote aus dem Örtchen auftreten. Nicht zu vergessen sind natürlich die Tanzgarden und Solomariechen, die den Abend abrunden werden. Aber auch die Sänger wollen dem Publikum im Zelt so richtig einheizen.

Das Programm am Karnevalswochenende wird mit dem Möhnenball am Donnerstag, 12. Februar, eingeläutet. Wie in jedem Jahr haben alle Möhnen freien Eintritt in das Zelt. Der Sonntag, 15. Februar, gehört den kleinen Karnevalisten und der Borther Kinderprinzessin Cheyenne mit ihrer Adjutantin Jule.

Zug in Rheinberg

Zu guter Letzt gibt es dann noch den Rosenmontag – und in diesem Jahr wieder einen Zug in Rheinberg. Besonders der Borther Karnevalsprinz Martin I. freut sich zusammen mit dem Elferrat auf diesen Tag. „Der Borther Prinz gehört zum Rheinberger Zug, denn alle Rheinberger Vereine sollten sich in welchen Bereichen auch immer untereinander tatkräftig unterstützen“, erklärt Martin Kohl. „Gerne wären wir auch bei anderen Zügen wie in Ossenberg, Millingen oder in Orsoy mit dabei. Aber leider lassen es unsere eigenen Termine nicht zu, und da wir ein relativ kleiner Verein sind, was die Mitglieder angeht, können wir nicht überall vertreten sein.“

Deswegen sucht der Borther Karnevalsverein auch immer wieder nach Nachwuchs, der sich für das närrische Treiben begeistern kann. Interessierte können sich jederzeit beim Elferrat der 1. KG Rot-Weiß Borth melden, denn Neumitglieder sind willkommen.

Alle Karnevalsveranstaltungen finden im beheizten Festzelt an der Wallacher Straße statt. Die Karten dafür gibt es ab sofort bei jedem Mitglied des Elferrates. Weitere Informationen gibt es auch im Internet auf der Homepage www.karneval-borth.de.