Von Bach bis Mozart

Xanten..  Die Reihe der Orgelkonzerte anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Domorgel im Xantener Dom wird am kommenden Sonntag, 30. Mai, fortgesetzt. Der Kirchenmusikreferent des Bistums Münster, Ulrich Grimpe, spielt ein Orgelprogramm mit Werken von Bach, Krebs, Saint-Saens, Mozart und Bezler.

Ulrich Grimpe studierte Kirchenmusik und Musikerziehung an der Hochschule für katholische Kirchenmusik in Regensburg und an der Musikhochschule Detmold. 1992 legte er das Kirchenmusik-A-Examen und die künstlerische Reifeprüfung im Fach Orgel in der Solistenklasse von Prof. Gerhard Weinberger ab. Von 1992 bis 2002 war er tätig als Stiftskantor und Regionalkirchenmusiker an der Stiftskirche in Warendorf/Freckenhorst. Seit 2003 leitet er als Diözesanmusikreferent das Referat Kirchenmusik im bischöflichen Generalvikariat Münster. Er leitet zudem die bischöfliche Kirchenmusikschule und organisiert das Ausbildungsangebot des Bistums Münster für Kirchenmusiker. Als Organist und Chorleiter wirkt er mit bei kirchenmusikalischen Rundfunk- und Fernsehaufnahmen des Bistums sowie verschiedenen CD-Produktionen. Ein nachgedruckter Orgelprospekt aus dem Weihejahr 1975 liegt zum Mitnehmen bereit. Programme zum Preis von sieben Euro und vier Euro sind erhältlich an der Abendkasse.