Das aktuelle Wetter Rheinberg 12°C
Verkehr

Vollsperrung für die Alpener Burgstraße

22.01.2015 | 06:00 Uhr
Vollsperrung für die Alpener Burgstraße
Die Baustelle der Amaliengalerie.Foto: Wolfgang Krause

Alpen.   Wenn der Durchlass der Alpschen Ley saniert wird, ist das die kürzeste Baumaßnahme, dauert aber auch einige Wochen, erklärte Bürgermeister Ahls

Die Ortsmitte Alpens ist derzeit durch die Großbaustelle Amaliengalerie gebeutelt: Fußgänger können nicht auf dem kürzesten Weg zwischen Rathaus und Sparkasse hin- und hergehen, die Alp­sche Ley wird in dem Zusammenhang auch gleich in Angriff genommen und offengelegt, und dann kommt im Frühjahr auch noch die Sanierung der Ortsumgehung, der Bundesstraße 58, hinzu. Sie wird dafür sorgen, dass noch mehr Verkehr durch den Ortskern fließt.

Obwohl: Fließt ist nicht das richtige Wort. Denn bereits jetzt ist die Burgstraße durch die Baustelle nicht mehr uneingeschränkt passierbar. Und im Herbst wird die Straße dann auch noch für einige Wochen komplett gesperrt. „Das ist die kürzeste Baumaßnahme, wenn der Durchlass der Alpschen Ley unter der Straße saniert werden muss“, erklärte Bürgermeister Thomas Ahls bei der Einwohnerfragestunde in der Ratssitzung, als sich besorgte Geschäftsleute zu Wort meldeten.

Aber Ahls signalisierte auch den Händlern sein Verständnis. „Wir machen uns alle Sorgen um die Situation – da sind wir zu 100 Prozent bei ihnen.“ Man habe sich die Baustelle anders vorgestellt. Dass Fußgänger dort nicht mehr entlang gehen dürften, sei der Sicherheit geschuldet. Und beim Tiefbau für die Amaliengalerie seien ein alter Kanal und Bauwerke gefunden worden. Er versicherte dennoch: „Ein Sperrung der Burgstraße parallel zur Baumaßnahme der B 58 geht gar nicht!“

Was die von Händlern geforderten Ausweichparkplätze angehe, sei man sich noch nicht ganz einig. Aber der Weg zwischen Sparkasse und Rathaus werde jetzt „mit erhöhtem Dampf“ gemacht. Er gehe davon aus, dass der Parkplatz im Laufe des Jahres wieder nutzbar sei.

Apotheker Thomas Kretzer bat darum, dass nicht alles gleichzeitig aufgerissen werde. Er vermisste bei den bisherigen Bauarbeiten eine erkennbare Koordination. „Wir müssen ins Zentrum kommen, sonst haben wir in zwei Jahren eine schöne Amaliengalerie und rechts uns links sind dann alle Geschäfte tot!“

Mehr Information – undrechtzeitig

Kretzer wünschte sich auch mehr und frühzeitige Information über die geplanten Maßnahmen. „Wir wollen auch den Kunden sagen, wie sie zu uns kommen können.“

Das gelte auch für den geplanten verkaufsoffenen Sonntag im Herbst. Die Vorbereitungen dafür liefen bereits. Man müsse bald Künstler, Bühnen und Ausrüstung bestellen. Kretzer: „Das muss alles frühzeitig geklärt werden!“

Wolfgang Krause

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
article
10261257
Vollsperrung für die Alpener Burgstraße
Vollsperrung für die Alpener Burgstraße
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-rheinberg-xanten-alpen-und-sonsbeck/vollsperrung-fuer-die-alpener-burgstrasse-id10261257.html
2015-01-22 06:00
Nachrichten aus Rheinberg, Xanten, Alpen und Sonsbeck