Viele Leckerlis fällig im Deutschen Teckelclub am Niederrhein

Die Ausbilder erklären den Begleithunden und ihren Frauchen sowie Herrchen genau, wie die Prüfung aussieht.
Die Ausbilder erklären den Begleithunden und ihren Frauchen sowie Herrchen genau, wie die Prüfung aussieht.
Was wir bereits wissen
Bei der Prüfung zum Begleithund (BHP) mussten die Dackel unter Beweis stellen, dass sie Grundkommandos beherrschen, über Grundgehorsam verfügen und Alltagssituationen gut gewachsen sind

Alpen..  Nach mehrmonatiger Ausbildung von Hund und Hundeführer stand jetzt auf dem Vereinsgelände der DTK-Gruppe Niederrhein die Prüfung zum Begleithund (BHP) auf dem Programm. Sie ist zum einen für den Hund ein Beleg, dass er die Grundkommandos beherrscht, über Grundgehorsam verfügt und Alltagssituationen gut gewachsen ist. Zum anderen belegt sie für den Hundeführer, dass er mit seinem Hund umgehen kann und ein Grundverständnis zur Hundehaltung hat.

Mit großer Anerkennung wurde Felix vom Hard-Veen von Ulrike Tepper geführt und von Richterin Weinmann bewertet, wie er leinenlos Führigkeit, Folgsamkeit und Ablegen zeigte und die BHP-G bestand. Das gab natürlich Punkte. Der Lohn: Tagessieger mit 212 Punkten gefolgt von Xeno von der Hardt-Höhe geführt von Theo Aryus jeweils mit 40 Punkten und dem 1. Preis.

Als Lohn erhielten sie den obligatorischen Begleithundeausweis, Glückwünsche und für den ein oder anderen ein ordentliches Leckerli.

Im Herbst werden die niederrheinischen Dackelfreunde wieder neue Kurse anbieten – für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Am Sonntag, 19. Juli, steigt von 11 bis 15 Uhr auf dem Klubgelände in der Leucht eine Zuchtschau. Hierzu laden die Dackelfreunde schon jetzt ein. Weitere Informationen gibt es beim 1. Vorsitzenden Hans-Willi Liptow unter der Rufnummer 02835-4485208 oder beim Obmann für Ausbildung Franz-Josef_Rosendahl@web.de unter der Rufnummer 02802/5037.