Das aktuelle Wetter Rheinberg 10°C
Schule

Viel Zeit für jedes Kind

13.07.2011 | 07:00 Uhr

Rheinberg. Das Team der künftigen Gemeinschaftsschule baut das Konzept weiter aus. Ganz besondere individuelle Förderung.

Was gut ist, kann immer noch besser werden. Und so lässt das Team der künftigen Gemeinschaftsschule nicht locker, wenn es darum geht, am jetzt schon von der Schulministerin hochgelobten Konzept für die neue Schule weiter zu feilen und dieses auch zu erweitern.

Individuelle Förderung wurde schon an der Realschule Rheinberg groß geschrieben, und diese Förderung wird auch fortgesetzt. Die Kinder der fünften Klassen, die am Montag beim Kennenlernnachmittag sich und ihre Klassenlehrer schon beschnuppern konnten, dürften nicht schlecht gestaunt haben. Denn für jede Klasse gibt es zwei Klassenlehrer. Was nicht bedeutet, dass diese immer gleichzeitig in der Klasse sind.

Neues Gesicht für
die Homepage

Außer zu bestimmten Zeiten. Nämlich am Montagmorgen zum Start der Woche und am Freitagmittag zum Abschluss. Die Erklärung dafür lässt sich in vier Buchstaben zusammenfassen: IGEL. Die Abkürzung steht für individuell gesteuertes Lernen und ist, sagt Schulleiter Norbert Giesen, „für die Entwicklung der Schüler ganz wichtig“. Wochenweise wird hier nämlich geschaut, welchen Förderbedarf welcher Schüler in Mathe, Deutsch und Englisch hat, wo die Schwächen sind, wo noch einmal vertieft werden muss - und das eben zeitnah, sprich, wöchentlich. Ein Baustein im vielfältigen individuellen Förderprogramm an der Gemeinschaftsschule, zu dem auch Projekte gehören wie „Lernen lernen“ oder „5 plus 7“, wenn ein älterer Schüler mit einem jüngeren arbeitet - erfolgreich übrigens, wie sich an der Realschule bereits gezeigt hat, Schüler würden von Schülern oftmals viel eher etwas annehmen.

Arbeit gibt’s genug für Giesen und sein Team, auch sonntags wird alles für die neue Schule vorbereitet. Die erste Unterrichtsreihe steht für den Start der Schule ab 7. September. Die Homepage wird gerade neu gestaltet, unter www.gemeinschaftsschule-rheinberg.de gibt es dann eine Menge Infos zu allen nur denkbaren Bereichen. Schon jetzt kann die Adresse abgerufen werden, aber das ist eben nur die erste Version. Mit dem neuen Schuljahr beginnt für die Gemeinschaftsschule auch die Zusammenarbeit mit der Hochschule Rhein-Waal. Und damit hören für Giesen die Pläne noch lange nicht auf. Ein langfristiges Ziel: Die Gemeinschaftsschule als Europaschule.

Am 7. September kommt auch Schulministerin Sylvia Löhrmann zum ersten Schultag nach Rheinberg. Ob sie allerdings in die Schule selbst kommt, ist fraglich. Denn die Eröffnungsfeier findet in der Stadthalle statt.

Carmen Friemond

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Rheinhochwasser von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Weiberfastnacht 2016
Bildgalerie
Fotos
article
4863735
Viel Zeit für jedes Kind
Viel Zeit für jedes Kind
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-rheinberg-xanten-alpen-und-sonsbeck/viel-zeit-fuer-jedes-kind-id4863735.html
2011-07-13 07:00
Nachrichten aus Rheinberg, Xanten, Alpen und Sonsbeck