Unfall bei Sonsbeck – Fahrerin wurde im Auto eingeklemmt

Die Frau musste befreit werden.
Die Frau musste befreit werden.
Foto: Guido Schulmann
Was wir bereits wissen
Glück im Unglück hatte gestern eine 27-jährige Essenerin bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 57 in Höhe Sonsbeck.

Sonsbeck..  Glück im Unglück hatte gestern eine 27-jährige Essenerin bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 57 in Höhe Sonsbeck. Sie wurde nur leicht verletzt, ebenso wie der zweite Unfallbeteiligte.

Gegen 7.40 Uhr wollte ein 32-jähriger Kamp-Lintforter die Frau mit seinem Wagen auf der A 57 in Fahrtrichtung Nimwegen überholen. Während des Überholvorgangs geriet der Kamp-Lintforter mit seinem Mazda aus noch ungeklärter Ursache ins Schleudern, prallte zunächst gegen die Mitteilleitplanke und dann nach rechts gegen den Suzuki der Essenerin.

Durch den Zusammenstoß wurde der Wagen der Frau nach rechts in eine Böschung gedrängt, überschlug sich mehrfach und blieb auf der Seite liegen. Die Fahrerin wurde in ihrem Auto eingeklemmt, die alarmierte Feuerwehr musste sich mit technischem Gerät befreien. Nach etwa 45 Minuten war die Frau befreit und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Auch der Kamp-Lintforter kam ins Krankenhaus. Die Autobahn war knapp 45 Minuten komplett gesperrt. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von fünf Kilometern.