Teurer Biomüll in Rheinberg

Rheinberg..  Zum wiederholten Male kam es in Rheinberg zu Problemen bei der Müllentsorgung. Grund dafür war falsch entsorgter Restmüll, der in den Biotonnen vorgefunden wurde. Zu diesem fälschlich entsorgten Müll gehörten unter anderem auch die so genannten kompostierbaren Bioabfallbeutel. Diese, immer häufiger genutzten, Beutel bereiten der Kompostierungsanlage am Asdonkshof in Kamp-Lintfort jedoch Probleme und können dort nicht verarbeitet werden, da sich Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen nicht schnell genug zersetzen. In Folge dessen finden sich immer wieder Fremdstoffe (Folienschnipsel) im fertigen Kompost. Dazu kommt, dass diese Biokunststoffe als Kompostrohstoff keinen Nutzen haben. Die Stadt Rheinberg bittet die Bürger, in Zukunft auf solche Bioabfallbeutel zu verzichten und darauf zu achten, dass keine Dosen und andere Abfallbeutel im Biomüll landen. Alternativ können zum Beispiel alte Tageszeitungen zum Einwickeln des Bioabfalls genutzt werden. Bei weiteren Vorkommnissen könnten erhöhte Müllkosten die Folge sein, da Biomüll in diesem Fall als Restmüll deklariert wird.