Sing dich auf den Underberg

Rheinberg..  Noch bis zum 31. Januar haben Gesangstalente Zeit, ihren eigenen Song beim großen Underberg-Musikwettbewerb „Sing dich auf den Underberg“ einzureichen und sich ein Ticket für das große Live-Finale am 13. März auf der Zugspitze zu sichern. Hier wird dann eine prominente Jury, in der unter anderem Sven Lauer und Andreas Becker von Jupiter Jones und Mitglieder der A-Cappella-Gruppe voXXclub sitzen, die Auftritte der Finalisten beurteilen und darüber entscheiden, wer sich über das Preisgeld und die Sachpreise im Gesamtwert von rund 10000 Euro freuen darf.

Schon mehr als 75 Bewerber haben ihren eigenen Song beim Underberg-Musikwettbewerb ins Rennen geschickt. Die Vielfalt der eingereichten Titel ist enorm: Von ruhigen Balladen über coole Hip Hop-Nummern bis hin zu kraftvollen „Rock-Röhren“ ist nahezu alles vertreten. Keine einfache Aufgabe für die Jury, die bereits jetzt alle Werke sichtet und eine erste grobe Bewertung vornimmt. Mitmachen kann jeder, der Spaß am Singen hat – ob als Solo-Artist, im Duett oder als ganzer Chor. Einzige Bedingung: Die Künstler müssen auf Deutsch singen und ihren Titel selbst geschrieben haben oder die Rechte eingeholt haben.

Gewinnen können aber nicht nur die Musiker, sondern jeder, der auf die Homepage www.sing-dich-auf-den-underberg.de klickt. Unabhängig von der Jury-Entscheidung hat jeder die Möglichkeit, seinen Favoriten zu wählen. Die Voter entscheiden über die „Sieger der Herzen“ und können selbst gewinnen. Unter allen, die mitmachen, verlost Underberg Sound-Equipment. Unter anderem gibt es 18 Design-Kopfhörer und neun Bluetooth-Speaker zu gewinnen. Hauptpreis ist das Soundsystem M1X-DJ von Philips im Wert von 400 Euro. Der Musikwettbewerb „Sing dich auf den Underberg“ wird unterstützt von der Akademie Deutsche POP – die Akademie der Musik- und Medienbranche.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE