Rheinberger musste nach Unfall ins Krankenhaus gebracht werden

Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Ein Autofahrer übersah an der Rheinberger Heide den Gegenverkehr – und verursachte einen Unfall.

Rheinberg..  Am Freitag gegen 11.10 Uhr befuhr ein 59-jähriger Rheinberger mit seinem BMW X1 die Rheinberger Heide aus Richtung Millingen kommend. Beim Linksabbiegen auf die Bahnhofstraße übersah er den entgegenkommenden Opel Astra eines 38-jährigen Rheinbergers.

Beim Zusammenstoß schleuderte der Pkw des 59-Jährigen gegen den Citroën Saxo einer 47-jährigen Kamp-Lintforterin, die auf der Bahnhofstraße verkehrsbedingt wartete. Der 38-Jährige verletzte sich bei dem Unfall leicht. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus, das er nach ambulanter Behandlung allerdings wieder verlassen konnte. Die anderen beiden Fahrer blieben unverletzt.

Es entstand ein Sachschaden von rund 27000 Euro. Alle drei Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.