Das aktuelle Wetter Rheinberg 16°C
Zusammenstoß

Regionalbahn und Planwagen-Gespann kollidiert – Frau (29) schwer verletzt

21.10.2012 | 12:05 Uhr
Regionalbahn und Planwagen-Gespann kollidiert – Frau (29) schwer verletzt
Beim Zusammenstoß zwischen einer Regionalbahn und einem Planwagen-Gespann wurde am Samstag in Xanten eine 29-jährige Frau aus Geldern schwer verletzt.Foto: Tom Thöne / WAZ FotoPool

Xanten.   Bei einem Zusammenstoß zwischen einer Regionalbahn und einem Planwagen-Gespann in Xanten ist eine Frau aus Geldern am Samstagnachmittag schwer verletzt worden. Die 29-Jährige aus Geldern saß als Beifahrerin in der Zugmaschine. In deren Anhänger fuhren 14 Touristen mit.

An einem unbeschrankten Bahnübergang im Xantener Ortsteil Birten sind am Samstagnachmittag ein Lkw und Zug der Regionalbahn 31 zusammengestoßen. Der Lastwagen war als Zugmaschine eines Planwagen-Gespanns für touristische Ausflüge unterwegs. Eine 29-jährige Frau wurde schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen.

Zur Kollision kam es am Samstag 15 Uhr im Verlauf der Römerstraße. Zur Ursache für den Unfall machte die Polizei im Kreis Wesel noch keine Angaben, die Ermittlungen dauern an. Durch den Zusammenprall wurde die Zugmaschine vom Planwagen losgerissen und kippte um. Die Zugmaschine blieb auf der rechten Seite in einer Böschung liegen.

Der 59-jährige Fahrer der Zugmaschine wurde leicht, seine 29-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Die Frau aus Geldern wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht. Nach Angaben der Polizei schwebte die Verletzte am Samstagabend nicht in Lebensgefahr.

Die 14 Fahrgäste im angehängten Planwagen blieben ebenso unverletzt wie die 21 Fahrgäste in der Regionalbahn der Nordwestbahn („Der Niederrheiner“). Den Gesamtschaden schätzen die Einsatzkräfte auf etwa 200.000 Euro.

Für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeuges wurde der Bahnübergang gesperrt. Die Fahrgäste der Regionalbahn wurden mit Bussen im Schienenersatzverkehr weiterbefördert.



Kommentare
Aus dem Ressort
Als der Krieg nach Rheinberg kam
Geschichte
Heute vor 100 Jahren erklärte Deutschland Russland den Krieg. Ende des Jahres erscheint ein Buch der Rheinbergerin Anja Rupprecht über das Leben im Krieg in ihrer Heimatstadt. Ein tolles Projekt.
Neustrukturierung der evangelischen Familienbildung
Familienbildung
Der evanglische Kirchenkreis Moers strukturiert seine Familienbildung um. Das merken auch die Rheinberger. Anstatt Kurse von der Stange anzubieten, werden ab sofort Ansprechpartner vor Ort individuelle Fragen und Anregungen behandeln.
Drüpt sucht einen neuen König
Schützenfest
Der BSV-Drüpt sucht wieder einen neuen König. Und hat dazu erneut ein großes Programm zusammengestellt. Besonders verlockend für die Besucher wird der Gewinn einer Mallorca-Reise für zwei Personen sein.
Rheinberger hilft Flutopfern in Bosnien
Flutkatastrophe
Heribert Hölz hat in seinem Leben eine Menge Elend gesehen. Doch die Flutkatastrophe in Bosnien-Herzegowinka war auch für den Rheinberger nicht alltäglich. Mit Spenden versucht er zu helfen und begibt sich dabei selbst in die Flutgebiete.
Ausgrabungen im archäologischen Park Xanten
Sommerakademie
Zum 26. Mal nehmen Studenten der Archäologie aus halb Europa an der internationalen archäologischen Sommerakademie des APX (LVR-Archäologischer Park Xanten) teil. Vier Wochen lang beschäftigen sie sich mit einem Grabungsort.
Fotos und Videos
Kinderzirkus
Bildgalerie
Ferienalarm
Abschlussfest
Bildgalerie
NRZ-Ferienprogramm
Ferien für Kinder
Bildgalerie
Xanten
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien