Qualitätssiegel für das Xantener Krankenhaus

Das Xantener St. Josef-Hospital erhielt ein Qualitätssiegel.
Das Xantener St. Josef-Hospital erhielt ein Qualitätssiegel.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Auszeichnung für den Kampf gegen Krankenhauskeime

Xanten. Dem St. Josef-Hospital Xanten wurde – mit den anderen sieben Krankenhäusern im Kreis Wesel – zum zweiten Mal das EurSafety-Qualitätssiegel verliehen. Damit werde deutlich, so Landrat Dr. Ansgar Müller bei der Verleihung im Kreishaus, wie wichtig in den Krankenhäusern der Kampf gegen multiresistente Keime wie MRSA genommen werde. In der Praxis bedeutet das, dass sich in den hiesigen Krankenhäusern mögliche „MRSA-Risikopatienten“ bei einer Aufnahme einem MRSA-Screening unterziehen müssen. Bereits 2009 wurde vom Kreis Wesel eine Facharbeitsgruppe gebildet, die das Thema Krankenhauskeime zu ihrem Schwerpunkt machte. Die aus Fachleuten aller acht Krankenhäuser bestehende Arbeitsgruppe arbeitet mit Prof. Andreas Voss, EurSafety-Projektleiter der Euregio Rhein-Waal, und dessen Team vom Canisius Wilhelmina-Krankenhaus in Nimwegen zusammen. Das erste EurSafety-Qualitätssiegel wurde 2011 an alle Krankenhäuser im Kreis Wesel verliehen. Das Qualitätssiegel erhielten auch das Marienstift Alpen und das St. Thekla-Haus in Rheinberg.

Mit dem „Qualitätssiegel Geriatrie“ wurde jetzt auch die Hauptabteilung Geriatrie am Josef-Hospital ausgezeichnet. Es wird vom Bundesverband Geriatrie verliehen, die Überprüfung erfolgt jährlich. Zertifiziert werden sowohl Einrichtungen der stationären Versorgung als auch der Tagesklinik. Mit dem Siegel wird die hohe Versorgungsqualität bestätigt. Die Qualitätsprüfung erfolgt durch unabhängige Auditoren.