Musikalisches Wiedersehen in der Kirche

Xanten..  Zum musikalischen Nachmittag mit Dorothe Ingenfeld lädt die Evangelische Kirchengemeinde Xanten-Mörmter für Sonntag, 1. Februar, um 15 Uhr in die Kirche am Markt ein. Eintrittskarten sind zum Preis von 12 und 8 Euro im Librarium, im Weltladen und im Evangelischen Gemeindebüro erhältlich. Die ehemalige Xantener Sängerin Dorothe Ingenfeld wird bei dieser musikalischen Aufführung nach 15 Jahren erstmals mit ihrem ehemaligen Studienkollegen, dem ersten Geiger des Mercator Ensembles der Duisburger Philharmoniker, Matthias Bruns, gemeinsam auftreten.

Es gibt nur wenige Stücke, die bei vielleicht allen Musikern gleichermaßen Begeisterung auslösen und Spielfreude wecken. Das Stabat Mater von Pergolesi gehört dazu. Der Text ist ein mittelalterliches lateinisches Gedicht, das die Mutter Jesu im Schmerz um den Gekreuzigten singt. Über 50 Komponisten haben sich in über fünfhundert Jahren an dem Werk versucht. Die Fassung von Pergolesi ist vermutlich die am häufigsten aufgeführte. Das mag auch an der Besetzung liegen, die mit Sopran und Alt Solo, Streicher und Orgel auskommt.

Vor allem aber liegt es am Beginn des Stückes, der für Rousseau etwa „das vollkommenste und bewegendste Duett war, das je ein Komponist geschrieben“ habe. Nach diesem Beginn wechseln sich Arien und Duette der beiden Sängerinnen – Karolina Brachmann, Sopran, Dorothe Ingenfeld, Alt – ab, die vielfältige Gefühle zulassen.