Messdiener spenden für Ebola-Opfer

Sonsbeck..  „Nikoläuse gegen Ebola“ - so hieß es im vergangenen November, als die Sonsbecker Messdiener ihren jährlichen Schokoladen-Nikolausverkauf organisierten. In diesem Jahr hatte die Messdienerleiterrunde zusammen mit Pastoralreferentin Gertrud Sivalingam entschieden, den Erlös für den Einsatz gegen Ebola in Westafrika zur Verfügung zu stellen. Die Wahl fiel auf die Hilfsorganisation ISAR, in der sich zahlreiche Helfer auch vom Niederrhein in Westafrika für den Kampf gegen Ebola stark gemacht haben. 400 Euro kamen zusammen. Am Sonntag, 8. Februar, werden im Anschluss an den Jugendgottesdienst in St. Maria Magdalena, der ebenfalls von Messdienern gestaltet wird, ISAR-Mitarbeiter im Pfarrheim über ihren Einsatz berichten und dort auch das Geld entgegennehmen. Die Messdienerleiterrunde sorgt für einen Imbiss und Getränke. Am Ende der Jugendmesse um 10.30 Uhr mit dem Thema „P.S. Du wirst geliebt“ wird zudem eine Türkollekte für die Arbeit von ISAR in akuten Notgebieten gehalten.